1674

Benjamin Metzler gründet Tuchhandlung

Metzler

1674 Benjamin Metzler, 1650 im sächsischen Vogtland geboren, heiratet am 27. April 1674 Katharina Voß und gründet in Frankfurt am Main eine Tuchhandlung. Der erste Geschäftssitz ist in der Geißgasse.

Frankfurt

Weltgeschehen

1673 Der Mississippi River wird entdeckt.

Gottfried Leibniz erfindet die Rechenmaschine.

Antonie van Leeuwenhoek beginnt mit selbstgebauten Mikroskopen verschiedene Untersuchungen.


1686

Ehefrau von Benjamin Metzler übernimmt Leitung

Metzler

1686 Benjamin Metzler stirbt im Alter von 36 Jahren. Die Geschäftsleitung übernimmt zunächst seine Ehefrau, gemeinsam mit dem „Handelsmann und Spezereyhändler“ Johann Zwirlein, den sie 1687 heiratet.

Frankfurt

1685 Durch die Aufhebung des Edikts von Nantes kommt es auch in Frankfurt zu einem Zustrom hugenottischer Glaubensflüchtlinge.

1700 In Frankfurt leben etwa 23.000 Menschen.

Weltgeschehen

1683 Großer Türkenkrieg (bis 1699)

1686 Der Habsburger Karl V. von Lothringen erobert mit seinen Truppen die Stadt Buda – heute ein Teil Budapests – nach 145 Jahren osmanischer Herrschaft zurück.


1710

Geschäftssitz in der Kälbergasse

Metzler

1710 Johann Jeremias und Benjamin Metzler erwerben ein Anwesen in der Kälbergasse und verlegen den Geschäftssitz dorthin.

Frankfurt

1711 Durch zwei große Brände werden die Judengasse und große Teile der Altstadt zerstört. Als Konsequenz erlässt der Rat der Stadt eine neue Bauordnung.

 

Weltgeschehen

1710 Gründung der ersten europäischen Porzellanmanufaktur in Meißen (Sachsen).


1716

Handel mit Wechseln beginnt

Metzler

1716 Spätestens seit diesem Jahr ist der Handel mit Wechseln nachweisbar.

Frankfurt

Weltgeschehen

1716 Frankreich führt als erstes Land Europas Papiergeld ein.


1734

Johann Jeremias Metzler im Bürgerausschuss

Metzler

1734 Wilhelm Peter Metzler, ein Enkel des Firmengründers, übersiedelt nach Bordeaux und gründet dort ein Handelshaus mit intensiven Geschäftsverbindungen nach Frankfurt. Das Frankfurter Stammhaus wickelt den Zahlungsverkehr deutscher Firmen mit Bordeaux ab, wodurch das Wechsel- und Kreditgeschäft wächst.

1734 Johann Jeremias Metzler, Sohn des Firmengründers, wird in den Bürgerausschuss der Stadt Frankfurt am Main gewählt.

Frankfurt

Weltgeschehen


1738

Johann Jeremias Metzler als marchand banquier

Metzler

1738 Johann Jeremias Metzler bezeichnet sich erstmals als „marchand banquier“, also als Kaufmann, der außer mit Waren auch mit Wechseln handelt.

Frankfurt

Weltgeschehen

1738 Unterzeichnung des Friedens von Wien. Österreich und Frankreich beenden den Polnischen Thronfolgekrieg.


1742

Johann Jeremias Metzler im Börsenvorstand

Metzler

1742 Johann Jeremias Metzler wird in den Frankfurter Börsenvorstand gewählt, wo ihm zunächst Jost Christian Metzler nachfolgt. Seitdem ist die Familie Metzler fast ununterbrochen im Leitungsorgan der Frankfurter Wertpapierbörse vertreten.

Frankfurt

Weltgeschehen

1742 Karl Albrecht von Bayern wird als Karl VII. zum Römisch-Deutschen Kaiser gekrönt.


1744

„seel. Sohn und Konsorten“

Metzler

1744 Unter der Leitung von Johann Albrecht Metzler wird die Firma umbenannt in „Benjamin Metzler seel. Sohn und Konsorten“. Als Konsorten fungieren Christina Barbara Metzler und der Inhaber des Metzler’schen Handelsgeschäfts in Bordeaux, Wilhelm Peter Metzler.

Frankfurt

1749 Am 28. August wird Johann Wolfgang Goethe geboren.

Weltgeschehen

1744 Das Auktionshaus „Sotheby's“ veranstaltet seine erste Versteigerung.


1757

Christina Barbara Metzler übernimmt Leitung

Metzler

1757 Christina Barbara Metzler übernimmt die verwaiste Geschäftsleitung und führt erfolgreich das Frankfurter Haus bis 1771. Nach dem Tod ihres Bruders Wilhelm Peter Metzler führt sie die Geschäfte als alleiniges Familienmitglied.

Frankfurt

Weltgeschehen

1756 Der Siebenjährige Krieg wütet bis 1763.


1760

Der Übergang zum Bankhaus

Metzler

1760 Erstmals führt die Firma „Benjamin Metzler seel. Sohn und Konsorten“ den Zusatz „Bankiers“. Im selben Jahr werden bedeutende Wechselbriefgeschäfte getätigt und Darlehen gewährt. Aus dem einstigen Handelshaus wird endgültig ein Bankhaus.

Frankfurt

1759 Frankfurt wird von den Franzosen besetzt. Auf französische Initiative hin werden Straßenbeleuchtung, Straßenbeschilderung und Häusernummerierung verbessert. Erst 1763 zieht die französische Armee wieder aus Frankfurt ab.

Weltgeschehen


1762

Friedrich Metzler - der erste Bankier der Familie

Metzler

1762 Christina Barbara Metzler holt Friedrich Metzler, den ältesten Sohn von Wilhelm Peter Metzler, von Bordeaux nach Frankfurt und lässt ihn zum ersten Bankier der Familie ausbilden.

Frankfurt

Weltgeschehen

1762 Russland und Preußen schließen noch während des Siebenjährigen Krieges den Frieden von St. Petersburg.


1769

Peter Heinrich Bethmann, genannt Metzler

Metzler

1769 Friedrichs Bruder Peter Heinrich Metzler nimmt bei seiner Hochzeit mit Katharine Elisabeth Bethmann auf Wunsch des Schwiegervaters den Familiennamen seiner Frau an, da die Familie Bethmann keinen männlichen Erben hatte. Er nennt sich fortan Peter Heinrich Bethmann genannt Metzler und leitet das Bankhaus Bethmann.

Frankfurt

Weltgeschehen

1769 James Watt erhält ein Patent für die erste direkt wirkende Niederdruck-Dampfmaschine.


1771

Friedrich Metzler übernimmt Geschäftsleitung

Metzler

1771 Friedrich Metzler wird die Geschäftsleitung von „Benjamin Metzler seel. Sohn und Konsorten“ übertragen.

Frankfurt

Weltgeschehen

1771 Der Fürst von Nassau-Usingen erteilt eine Konzession für das Glücksspiel in Wiesbaden.
Große Hungersnot in Deutschland, in deren Folge der Kartoffelanbau von einigen aufgeklärten Herrschern nachhaltig gefördert wird.


1779

Aufblühendes Anleihegeschäft

Metzler

1779 Friedrich Metzler heiratet Susanne Fingerlin, die Tochter einer wohlhabenden Tuchweberfamilie. Der beträchtliche Kapitalzuwachs erlaubt es, das schnell wachsende Staatsanleihegeschäft voranzutreiben.

1779 Mit einer Anleihe von 200.000 Gulden für Kurbayern blüht das Anleihegeschäft auf. Ab 1792 legt das Bankhaus Metzler preußische Staatsanleihen mit bedeutenden Volumina auf; oft gemeinsam mit den Bankiers J. J. Willemer und J. F. Gontard & Söhne.

Frankfurt

Weltgeschehen

1776 Unabhängigkeitserklärung der USA

1779 Eröffnung des Fridericianums in Kassel als eines der ersten öffentlichen Museen auf dem europäischen Kontinent.


1784

Geschäftssitz Am Roßmarkt

Metzler

1784 Der Geschäftssitz wird in ein neues Geschäftshaus „Am Roßmarkt“ verlegt.

Frankfurt

1785 Frankfurt entwickelte sich dagegen mehr und mehr zum Handels- und Industriezentrum. 1785 fand anlässlich der Herbstmesse die erste Luftreise in Deutschland statt. Von der Bornheimer Heide stieg vor Zehntausenden von Zuschauern Jean-Pierre Blanchard in einem Wasserstoffballon auf und flog bis nach Weilburg an der Lahn.

Weltgeschehen

1784 In den USA endet der Unabhängigkeitskrieg.


1790

Friedrich Metzler schlägt Gründung einer Zettelbank vor

Metzler

1790 Friedrich Metzler schlägt in einem zukunftsweisenden Projekt die Gründung einer „Zettelbank“ vor, die das Münzwesen und den Geldverkehr wesentlich erleichtern soll. Seine Idee wird erst im Jahre 1854 durch die Gründung der Frankfurter Bank realisiert.

Frankfurt

1789 Der Bau der Paulskirche beginnt,. Abgeschlossen wird er aufgrund der Napoleonischen Kriege und der Reformierung der Kirchenordnung erst 1833.

Weltgeschehen

1789 Mit dem Sturm auf die Bastille beginnt am 14. Juli die Französische Revolution.


1792

Erstmals eigene Obligationen

Metzler

1792 Friedrich Metzler gibt mit seinem Privatbankhaus gibt erstmals eigene Obligationen heraus.

Frankfurt

1792 Als letzter Kaiser des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation wird Franz II. in Frankfurt gewählt und demonstrativ am 14. Juli, dem Jahrestag des Sturms auf die Bastille, gekrönt. Wenig später wird die Stadt von französischen Revolutionstruppen besetzt. Weitere Besetzungen erfolgen 1796, 1800 und 1806.

Weltgeschehen

1794 Robespierre, einer der Führer der Jakobiner in der französischen Revolution, wird verhaftet und hingerichtet; das Regime der Jakobiner endet. Frankreich schafft auf seinen Territorien die Sklaverei ab.


1796

Wilhelm Peter Metzler & die französische Besatzung

Metzler

1796 Die Besetzung Frankfurts durch die Napoleonischen Truppen stellt die Stadt vor große Herausforderungen. Wilhelm Peter Metzler wird beauftragt, in Verhandlungen mit den Besatzern die Kontributionsforderungen zu senken und die Unabhängigkeit der Stadt sowie die Handels- und Messefreiheit zu sichern.

Frankfurt

Weltgeschehen

1796 Der britische Landarzt Edward Jenner führt die weltweit erste Impfung durch – gegen Pocken.


1798

Friedrich Metzlers Badetempel

Metzler

1798 Der Kommerzienrat Friedrich Metzler lässt auf seinem Anwesen in Offenbach einen repräsentativen Badetempel errichten.

Frankfurt

1798 Die Freiheitsideen der französischen Revolution führen in Frankfurt zu Unruhen durch mehrere Zünfte.

Weltgeschehen


1800

Rückzug aus dem Anleihegeschäft

Metzler

1800 Die Bank konzentriert sich auf das Effekten- und Effektendepotgeschäft. Somit beginnt Friedrich Metzler die lange Reihe erfolgreicher Investment-Bankiers des Bankhauses.

Frankfurt

1800 In Frankfurt leben etwa 35.000 Menschen.

Weltgeschehen

1803 Durch den Reichsdeputationshaupt-
schluss werden alle kirchlichen Gebiete säkularisiert.


1804

Johann Wilhelm Metzler nimmt an Krönung Napoleons teil

Metzler

1804 Johann Wilhelm Metzler, der spätere Ältere Bürgermeister der Stadt Frankfurt, nimmt im Auftrag der Stadt in Paris an der Kaiserkrönung von Napoleon Bonaparte teil.

Frankfurt

1805 Auf Beschluss des Rats wird in Frankfurt mit der Schleifung der Befestigungen begonnen. Die Wallanlagen werden in einen Park umgewandelt. Dadurch wird die Stadtentwicklung in neue Bahnen gelenkt.

1806 Kaiser Franz II. legt die Kaiserkrone des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation nieder. Mit der Auflösung des Alten Reichs verliert Frankfurt seine Reichsunmittelbarkeit, es wird dem Fürstprimas des Rheinbundes unterstellt, unter dem es 1810 Großherzogtum wird.

Weltgeschehen

1804 Im Dezember krönt sich Napoleon zum Kaiser der Franzosen.

1806 Schlacht bei Jena und Auerstedt: Niederlage Preußens gegen Napoleon.


1815

Johann Wilhelm Metzler & das Städelsche Kunstinstitut

Metzler

1815 Johann Friedrich Städel stiftet das spätere Städelsche Kunstinstitut. In seinem Stifterbrief verweist er auf die Kompetenz Johann Wilhelm Metzlers.

Frankfurt

1815 Der Wiener Kongress beschließt, dass an die Stelle des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation der Deutsche Bund tritt, gebildet von 35 Fürsten und vier freien Städten. Oberste Behörde ist der Bundestag in Frankfurt am Main.

Weltgeschehen

1812 Napoleon beginnt seinen Russlandfeldzug.

1813 Völkerschlacht bei Leipzig. Im darauf folgenden Jahr dankt Napoleon zum ersten Mal ab.

1815 In der Schlacht von Waterloo am 18. Juni wird Napoleon vernichtend geschlagen. Vier Tage später dankt er zum zweiten Mal ab.


1817

Friedrich Metzler & die Senckenbergische Naturforschende Gesellschaft

Metzler

1817 Kommerzienrat Friedrich Metzler beteiligt sich an der Gründung der „Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft“.

1825 Friedrich Metzler stirbt 76-jährig.

Frankfurt

1816 Am 5. September wird der Bundestag in Frankfurt eröffnet.

Weltgeschehen

1817 Karl Drais unternimmt in Mannheim die erste öffentliche Fahrt mit der von ihm erfundenen Draisine (Vorläufer des Fahrrads).


1826

Geschäftssitz in die Große Gallusstraße 18

Metzler

1826 Die Teilhaber des Bankhauses erwerben das Geschäftshaus in der Großen Gallusstraße 18. Seitdem befindet sich dort der Geschäftssitz des Bankhauses Metzler.

Frankfurt

1820 An der Frankfurter Börse wird die erste Aktie gehandelt.

1833 Mit dem Frankfurter Wachensturm am 3. April wollen Studenten, Landleute und polnische Offiziere den Bundestag stürzen und die Republik einführen. Wegen schlechter Organisation und mangelnder Unterstützung durch das Bürgertum bricht der Aufstand innerhalb kürzester Zeit zusammen.

Weltgeschehen


1839

Wilhelm Peter Metzler & die Kunst

Metzler

1839 Wilhelm Peter Metzler, der sich im Rahmen seiner Bankausbildung in Paris aufhält, sucht den Kontakt zu dort lebenden Künstlern. Das weckt in ihm Begeisterung für die Kunst und macht ihn zeitlebens zu einem engagierten Kunstsammler und bekannten Kunstkenner.

Frankfurt

1839 Mit der Eröffnung der Taunusbahn von Frankfurt nach Wiesbaden hält das Eisenbahnzeitalter in Frankfurt Einzug.

Weltgeschehen

1835 Am 7. Dezember fährt die erste deutsche Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth.

1837 Der Schreibtelegraph wird von Samuel Morse erfunden.


1842

Wilhelm Peter Metzler übernimmt Geschäftsleitung

Metzler

1842 Wilhelm Peter Metzler tritt in die Geschäftsleitung des Bankhauses ein.

Frankfurt

Weltgeschehen

1842 Ein Dampfschiff startet von England aus zur ersten Dampferfahrt rund um die Erde.


Um 1850

Effektenhandel & Depotgeschäft

Metzler

Um 1850 Der Effektenhandel und das Depotgeschäft verdrängen das Kreditgeschäft.

Frankfurt

1849 Das erste gesamtdeutsche Parlament tritt in Frankfurt zusammen, erarbeitet und verabschiedet die deutschen Grundrechte und eine neue Reichsverfassung. Beides scheitert am Widerstand der Fürsten.

Weltgeschehen

1851 Die Disconto-Gesellschaft, die sich später zu einer Großbank entwickelt, eröffnet in Berlin ihren Geschäftsbetrieb. Erste Weltausstellung in London


1865

Jakob Gustav Metzler in der Handelskammer

Metzler

1865 Jakob Gustav Metzler, seit 1857 in der Geschäftsleitung des Bankhauses, wird Mitglied der Handelskammer.

Frankfurt

1863 Am 16. August findet in Frankfurt der Deutsche Fürstentag statt.

Weltgeschehen

1862 Otto von Bismarck wird preußischer Ministerpräsident und Außenminister (bis 1890).

1865 Beendigung des amerikanischen Bürgerkriegs und Befreiung der Sklaven.


1866

Emma Metzler & die preußischen Kontributionen

Metzler

1866 Emma Metzler, die Ehefrau von Wilhelm Peter Metzler, legt Otto von Bismarck in einem Briefwechsel nahe, Preußen möge die Kontributionszahlung der Stadt Frankfurt zurückerstatten. Ihr Appell war erfolgreich – 1869 erfolgt die Rückzahlung zuzüglich einer Entschädigung.

Frankfurt

1866 Nach dem Sieg Preußens über Österreich wird der Deutsche Bund aufgelöst.
Frankfurt wird von Preußen annektiert und verliert seine politische Selbständigkeit. Die Stadt hat zu dieser Zeit rund 78.000 Einwohner.

Weltgeschehen


1871

Die Ursprünge des Private Banking

Metzler

1871 Als Privatbankhaus konzentriert Metzler sich in seiner Geschäftsausrichtung auf die Verwaltung der ihm anvertrauten Vermögen und die Geschäftsabwicklung für seine Kunden. Bereits nach wenigen Jahren besaß das Bankhaus Metzler eines der bedeutendsten Depotvolumen unter den Frankfurter Bankiers.

Frankfurt

1871 Am 10. Mai wird der Friede von Frankfurt zwischen Deutschland und Frankreich geschlossen.

Weltgeschehen

1871 Nach dem Sieg über Frankreich im Französisch-Deutschen Krieg von 1870/71 wird Wilhelm I. in Versailles zum Deutschen Kaiser und König von Preußen proklamiert.

Otto von Bismarck wird Reichskanzler.


1874

Wilhelm Peter Metzler & das Museum für Angewandte Kunst

Metzler

1874 Zusammen mit einigen kunstbegeisterten Frankfurter Bürgern gründet Wilhelm Peter Metzler den Mitteldeutschen Kunstgewerbeverein, aus dem das heutige Museum für Angewandte Kunst hervorgeht.

Frankfurt

Weltgeschehen

1876 Durch Umwandlung der Preußischen Bank in die Reichsbank wird eine Zentralnotenbank geschaffen.


1880

Albert Metzler wird zum Stadtrat ernannt

Metzler

1880 Albert Metzler wird in die Stadtverordnetenversammlung gewählt und im folgenden Jahr zum unbesoldeten Stadtrat ernannt. Dieses Amt bekleidet er bis Ende 1912.

Frankfurt

1879 Die Börse bezieht ihr neues Domizil am Börsenplatz. Frankfurt hat eine Führungsrolle als zentraler Banken- und Börsenplatz.

1880 Der Bau der Frankfurter Oper wurde weitgehend durch Spenden wohlhabender Bürger finanziert.

Weltgeschehen


1883

Stadtrat Albert Metzler tritt in Geschäftsleitung ein

Metzler

1883 Stadtrat Albert Metzler tritt in die Geschäftsleitung des Bankhauses ein.

Frankfurt

Weltgeschehen

1883 Der deutsche Reichstag macht die Krankenversicherung zur Pflichtversicherung.


1888

Hugo Metzler wird in Geschäftsleitung berufen

Metzler

1888 Hugo Metzler wird in die Geschäftsleitung berufen und nimmt diese Aufgabe 67 Jahre bis zu seinem Tod 1955 wahr.

Frankfurt

1888 In der Nacht zum 18. August werden die letzten Verbindungsgleise auf der Strecke Hamburg–Frankfurt verlegt. Am Morgen fährt der Zug aus Hamburg in die neuen Frankfurter Bahnhofshallen ein, dem heutigen Hauptbahnhof.

1891 – 1912 Unter Oberbürgermeister Franz Adickes entwickelt sich Frankfurt zu einer modernen Industrie- und Handelsstadt. Mit bedeutenden Veranstaltungen und Ausstellungen knüpft die Stadt an die alte Messetradition an.

Weltgeschehen

1888 Die Financial Times erscheint erstmals in London.


Um 1900

Bankgeschäft wird stark reduziert

Metzler

Um 1900 Anfang des 20. Jahrhunderts wird das Bankgeschäft stark reduziert. Begünstigt durch ein geringes Kreditportfolio gelingt es den Teilhabern, die Wirren des Ersten Weltkrieges und den folgenden wirtschaftlichen Niedergang zu überstehen – trotz inflationsbedingter Geldentwertung und der Vernichtung erheblicher Aktivwerte.

Frankfurt

1900 Frankfurt hat knapp 290.000 Einwohner. Damit hat sich die Einwohnerzahl in den 25 Jahren seit 1875 fast verdreifacht.

Weltgeschehen

1900 Haager Friedenskonferenz.

Inkrafttretens des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB)


1901

Erhebung in den Adelsstand

Metzler

1901-12 Die verschiedenen Linien der Familie Metzler werden vom Preußischen König in den erblichen Adelsstand erhoben.

Frankfurt

1902 Der erste allgemeine deutsche Bankierstag findet in Frankfurt statt.

Weltgeschehen

1901 In Berlin wird auf allen Straßenbahnlinien ein Einheitstarif von zehn Pfennig eingeführt.


Das deutsche Urheberrechtsgesetz tritt in Kraft.


1907

Stadtrat Albert von Metzler & die Frankfurter Messegesellschaft

Metzler

1907 Stadtrat Albert von Metzler beteiligt sich mit anderen Gesellschaftern an der Gründung der Frankfurter Messegesellschaft.

Frankfurt

1904 Das Museum für Kunsthandwerk erwirbt aus dem Nachlass von Wilhelm Peter Metzler Teile aus dessen Sammlung und vergrößert damit den Museumsbestand erheblich.

Weltgeschehen

1904 Das Kinderschutzgesetz tritt in Deutschland in Kraft. Es verbietet die Arbeit von Kindern unter 12 Jahren in allen gewerblichen Betrieben.


1913

Die Metzlerstraße

Metzler

1913 Die Stadt Frankfurt ehrt das langjährige Wirken des Stadtrats Albert von Metzler durch die Benennung einer Straße in Sachsenhausen in „Metzlerstraße“.

Frankfurt

1914 Aus verschiedenen Stiftungen von Frankfurter Bürgerfamilien entsteht die Frankfurter Universität, die 1932 den Namen Johann Wolfgang Goethe-Universität erhält.

Weltgeschehen

1912 Untergang der Titanic am 15. April


1923

Albert von Metzler wird in Geschäftsleitung berufen

Metzler

1923 Albert von Metzler wird in die Geschäftsleitung des Bankhauses berufen.

Frankfurt

Weltgeschehen

1923 Die Inflation erreicht ihren Höhepunkt. Am 15. November werden für einen Dollar 4.200 Milliarden Mark gezahlt. Mit Einführung der Rentenmark an diesem Tag endet die Kapital vernichtende Inflation.


1924

Stadtrat-Albert-von-Metzler-Rennen

Metzler

1924 Das „Stadtrat-Albert-von-Metzler-Rennen“ wird erstmals veranstaltet. Das Galopprennen findet bis heute jedes Jahr statt.

Frankfurt

1926 Am Rebstock wird der Frankfurter Flughafen eingeweiht – er diente bereits vor dem Krieg als Landeplatz für Luftschiffe.

Weltgeschehen


1929

Metzler übersteht Weltwirtschaftskrise

Metzler

1929 Die Weltwirtschaftskrise und die große Bankenkrise im Juli 1931 bringen weitere spürbare Verluste. Die Bank übersteht diese Turbulenzen aus eigener Kraft.

Frankfurt

1928 Durch Eingemeindungen wird Frankfurt zur flächenmäßig drittgrößten Stadt Deutschlands. Die Stadt hat 548.000 Einwohner.

Weltgeschehen

1928 Erfindung des Fernschreibers.

1929 Der Schwarze Freitag (24. Oktober) an der New Yorker Börse markiert den Beginn der Weltwirtschaftskrise.

1932 Die Weltwirtschaftskrise erreicht ihren Höhepunkt. In Deutschland gibt es 6 Millionen Arbeitslose.


1933

Bankgeschäft ist stark eingeschränkt

Metzler

1933-45 Im „Dritten Reich“ und während des Zweiten Weltkriegs ist das Bankgeschäft infolge umfangreicher gesetzlicher Restriktionen und der Isolation vom Ausland stark eingeschränkt.

Frankfurt

1936 Der Rhein-Main-Flughafen wird eröffnet. Der Flughafen am Rebstock wird nur noch für militärische Zwecke genutzt und 1945 geschlossen.

Weltgeschehen

1933 Adolf Hitler wird Reichskanzler.


1938

Umwandlung des Bankhauses in Kommanditgesellschaft

Metzler

1938 Umwandlung des Bankhauses B. Metzler seel. Sohn & Co. von einer OHG in eine Kommanditgesellschaft. In diesem Jahr überträgt Dr. Herbert Ritter von Marx seine Geschäftsanteile am Bankhaus Bass & Herz an seinen Freund Albert von Metzler. Das Bankhaus Metzler übernimmt vier Angestellte, einen Teil des Bankgeschäfts sowie die Pensionsverpflichtungen gegenüber den Mitarbeitern. Der ehemalige Teilhaber des Bankhauses Bass & Herz Dr. Ferdinand A. Prinz Lobkowitz tritt als Kommanditist in das Bankhaus Metzler ein.

Frankfurt

Weltgeschehen

1938 In der „Reichskristallnacht“ werden Synagogen und jüdische Geschäfte geplündert und gebrandschatzt.


1944

Geschäftssitz wird fast völlig zerstört

Metzler

1944 Der Geschäftssitz des Bankhauses wird am 18. März bei einem Luftangriff der Alliierten durch Bomben und Feuer fast völlig zerstört. Ein Großteil der Geschäftsunterlagen geht verloren. Die Geschäftstätigkeit wird zunächst bei dem befreundeten Privatbankhaus Koch Lauteren & Cie., später in einem notdürftig hergerichteten Nebengebäude fortgeführt, bis das heutige Bankgebäude neu errichtet war.

Frankfurt

1943 Innenstadt und Altstadt Frankfurts werden durch Luftangriffe ab Herbst 1943 fast vollständig zerstört.

1945 Der Einmarsch amerikanischer Soldaten am 26. März 1945 beendet die nationalsozialistische Diktatur und den Zweiten Weltkrieg in Frankfurt.

Weltgeschehen

1944 Am 6. Juni landen alliierte Truppen in der Normandie.
Am 20. Juli misslingt ein Attentat auf Hitler.

1947 US-Außenminister Marshall verkündet am 5. Juni ein umfangreiches Wiederaufbauprogramm für Europa.


1950

Wiederaufbau

Metzler

1950 Albert von Metzler kehrt aus der Kriegsgefangenschaft zurück und übernimmt gemeinsam mit Dr. Gustav von Metzler und Dr. Ferdinand A. Prinz Lobkowitz wieder die Geschäftsleitung. Gemeinsam bauen sie das Bankhaus wieder auf.

Frankfurt

1949 Frankfurt und das Rhein-Main-Gebiet wachsen schnell zu einem bedeutenden Wirtschaftszentrum. Frankfurt entwickelt sich zu einem der führenden Finanzplätze Europas.
Im Mai wird auf dem Frankfurter Flughafen der zivile Luftverkehr wieder aufgenommen. Bereits 1950 werden rund 200.000 Passagiere abgefertigt.

Weltgeschehen

1948 Währungsreform am 20. Juni: Der Reichsmark folgt die Deutsche Mark. Jeder Einwohner erhält 40 DM „Kopfgeld“.

1949 Das Grundgesetz wird am 23. Mai verabschiedet.
Frankfurt und Bonn stehen als mögliche Hauptstadt der neuen Bundesrepublik Deutschland zur Diskussion. Die Wahl fällt auf Bonn.
Am 7. Oktober wird die DDR gegründet.


1955

Konsortial- & Wertpapiergeschäft

Metzler

1955 Das Konsortialgeschäft sowie das nationale und internationale Wertpapiergeschäft gewinnen an Bedeutung.

Frankfurt

1957 Am 25. Juli nimmt die Deutsche Bundesbank, hervorgegangen aus der „Bank deutscher Länder", ihre Geschäfte in Frankfurt auf.

1958 Der Frankfurter Flughafen wird zum ersten Düsenverkehrsflughafen Deutschlands.

1959 Eintracht Frankfurt wird deutscher Fußballmeister.

Weltgeschehen

1955 Die Bundesrepublik erhält staatliche Souveränität. Die Deutsche Mark wird frei konvertierbar.


1963

Albert von Metzler empfiehlt Übergang zur Stückaktie

Metzler

1963 Albert von Metzler, seit 1961 Vorsitzender des Vorstands der Frankfurter Wertpapierbörse, empfiehlt den Übergang von der Nennwertaktie zur Stückaktie.

Frankfurt

Weltgeschehen

1963 Ermordung des amerikanischen Präsidenten J. F. Kennedy in Dallas.


1971

Eintritt von Friedrich & Christoph von Metzler in Geschäftsleitung

Metzler

1971 Mit dem Eintritt von Friedrich von Metzler und Christoph von Metzler in die Geschäftsleitung wird die Entwicklung zum Investmenthaus vorangetrieben.

 

Frankfurt

1968 Eröffnung der Frankfurter U-Bahn

Weltgeschehen

1969 Erste Mondlandung durch die amerikanischen Astronauten Armstrong und Aldrin.

1971 Beginn einer Weltwährungskrise durch die Dollarschwäche.


1972

Erster Geschäftsbericht

Metzler

1972 Das Bankhaus veröffentlicht erstmals für das Jahr 1971 einen Geschäftsbericht.

Frankfurt

1977 Der Bankier Jürgen Ponto stirbt nach einem Attentat der RAF.

Weltgeschehen

1972 Das Haben-Zinsabkommen, eine Zinsgarantie aus Zeiten des Reichsbank, wird aufgehoben.

1974 Der Zusammenbruch des Kölner Bankhauses I. D. Herstatt KGaA löst eine Krise unter den Privatbanken aus.


1979

Renate von Metzler & ihr soziales Engagement

Metzler

1979 Christoph von Metzlers Ehefrau Renate beginnt ihr soziales Engagement für Patienten mit der Diagnose Multiple Sklerose. 1980 ist sie Gründungsmitglied des hessischen DMSG-Landesverbands. Seitdem engagiert sie sich im Vorstand und ist seit 2000 Vorsitzende des Verbands.

Frankfurt

1980 Eintracht Frankfurt gewinnt den UEFA-Pokal.

Ab 1980 wird das linke Mainufer zum Museumsufer ausgebaut. Bestehende Museen werden erweitert, neue errichtet. Insgesamt stehen nun beidseits des Mains 15 Museen, wie das Städelsche Kunstinstitut, das Deutsche Architekturmuseum oder das Deutsche Filmmuseum

Weltgeschehen

1979 Zum 1. Januar tritt das Europäische Währungssystem in Kraft.


1986

Umwandlung in Kommanditgesellschaft auf Aktien

Metzler

1986 Mit der Umwandlung in eine „Kommanditgesellschaft auf Aktien“, der Ausgliederung von Aktivitäten in selbstständige Unternehmen im Rahmen einer Holdingstruktur, erhält die Privatbank eine zukunftsorientierte Basis mit erhöhtem Eigenkapital. Die vinkulierten Namensaktien werden ausschließlich von der Familie von Metzler gehalten.

Frankfurt

1988 Als ein neues Symbol der Wirtschaftskraft prägt der 256 Meter hohe Messeturm das Stadtbild Frankfurts.

Weltgeschehen

1986 Reaktorunfall in Tschernobyl am 26. April.

1989 Der Fall der Berliner Mauer am 9. November markiert das Ende der DDR.


1992

Friedrich von Metzler & die Deutsche Börse AG

Metzler

1992 Unter der Präsidentschaft von Friedrich von Metzler geht aus der Frankfurter Wertpapierbörse AG die Deutsche Börse AG hervor.

1992 Das Bankhaus Metzler stiftet die Gastprofessur für internationale Finanzwirtschaft an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, um das Lehrangebot zu modernisieren und zu ergänzen. Die Fördermittel werden für ein Austauschprogramm eingesetzt, das Frankfurter Professoren Lehr- und Forschungsaufenthalte an der amerikanischen „Wharton School“ der Universität von Pennsylvania in Philadelphia ermöglicht und andererseits Professoren der Wharton School auf die Gastprofessur beruft.

Frankfurt

1990 Tausende begeisterte Fans feiern auf dem Römer die deutsche Fußballnationalmannschaft für ihren Weltmeistertitel.

Weltgeschehen

1990 Mit einem Staatsakt in Berlin findet am 3. Oktober die Wiedervereinigung Deutschlands statt.

1992 In Maastricht unterzeichnen die EG-Staaten den Vertrag über die Europäische Union.


1994

Wertpapiergeschäft, Vermögensbetreuung & Corporate Finance

Metzler

1994 Die Geschäftsausrichtung konzentriert sich noch stärker auf das Wertpapiergeschäft, die Vermögensbetreuung von institutionellen und privaten Kunden und auf das Corporate Finance.

Frankfurt

Weltgeschehen

1994 Wahlen in Südafrika: Nelson Mandela wird der erste schwarze Präsident des Landes.


1996

Barbara von Metzlers & die Gunst-Sammlung

Metzler

1996 Barbara von Metzler initiiert als Vorsitzende der Administration des Städelschen Kunstinstituts eine „Gunst-Sammlung“, die dem Museum Spenden von 21 Mio. DM einbringt.

Frankfurt

1995 Das Europäische Währungsinstitut, Vorläufer der heutigen Europäischen Zentralbank, nimmt seine Arbeit im Eurotower auf.

Weltgeschehen


1998

Gründung der Albert-von-Metzler-Stiftung

Metzler

1998 Mit der Partnerstruktur gibt sich die Unternehmensgruppe Metzler eine moderne Leitungsform.

1998 Gründung der gemeinnützigen Stiftung Albert-von-Metzler-Stiftung als gemeinnützige GmbH.

Frankfurt

1997 Seit Anfang der 80er-Jahre wird das Bild der Innenstadt zunehmend von Hochhäusern bestimmt. Der Messeturm (256 m) und der 1997 fertig gestellte Commerzbanktower (258 m) zählen zu den höchsten Bürohochhäusern Europas.

1998 Aus dem Europäischen Währungsinstitut wird mit der ersten Stufe der Einführung des Euros die Europäische Zentralbank mit Sitz in Frankfurt.

Weltgeschehen

1997 Währungskrisen in Südostasien führen zu weltweiten Turbulenzen an den Börsen.
Das vollelektronische Wertpapierhandelssystem Xetra wird an den deutschen Börsen eingeführt.


1999

Geschäftsstelle Tokio

Metzler

1999 Anlässlich des 325-jährigen Bestehens initiiert das Bankhaus Metzler mit der „1+1=3 Kulturinitiative für Frankfurt“ eine bedeutende Unterstützung von Frankfurter Kulturinstitutionen. Zudem wird das wissenschaftliche Werk „Finanzplatz Frankfurt“ veröffentlicht.

2001 Metzler Asset Management eröffnet eine Geschäftsstelle in Tokio.

Frankfurt

2000 Im neu gestalteten Museum für Angewandte Kunst eröffnet das Restaurant „Emma Metzler“ (siehe 1866)

Weltgeschehen

1999 Der Euro wird zum 1. Januar in elf Staaten der EU als Buchgeld eingeführt.

2001 Mit dem Terroranschlag auf die Zwillingstürme des World Trade Centers in New York am 11. September beschleunigt sich die Börsenkrise, der eine weltweite Wirtschaftskrise folgt.


2004

Friedrich von Metzler zum Ehrenbürger ernannt

Metzler

2004 Metzler Corporate Finance feiert sein 10jähriges Jubiläum. In dieser Zeit erfolgreich beraten wurden beispielsweise Bayer, die ING-Group, Hermès, die Deutsche Post und die Stadt Frankfurt am Main.

Frankfurt

2004 Friedrich von Metzler wird zum Ehrenbürger der Stadt Frankfurt am Main ernannt.

Weltgeschehen

2002 Am 1. Januar wird der Euro in zwölf Staaten der Europäischen Union sowie in Andorra, Monaco, Montenegro, San Marino und dem Vatikan als gemeinsame Währung eingeführt. Das Euro-Bargeld ist seitdem gesetzliches Zahlungsmittel.

2004 Am 26. Dezember löst ein Seebeben im Indischen Ozean eine Tsunami-Flutwelle mit verheerenden Schäden in den Küstenregionen aus.


2005

Albert-und-Barbara-von-Metzler-Stiftung

Metzler

2005 Fusion der Stiftung Albert-von-Metzler GmbH mit der Barbara-von-Metzler Stiftung zur gemeinnützigen Stiftung bürgerlichen Rechts Albert-und-Barbara-von-Metzler Stiftung, kurz Metzler-Stiftung. In der Folge richtet sich der Fokus der Stiftungsarbeit zunehmend auf die ganzheitliche Förderung von Kindern und Jugendlichen in den Bereichen Sehen, Hören und Lernen.

Frankfurt

Weltgeschehen


2006

Metzler-Stiftung erhält den Deutschen Kulturförderpreis

Metzler

2006 Renate von Metzler wird zur Ehrensenatorin der Johann Wolfgang Goethe-Universität ernannt.

Die Metzler-Stiftung erhält für das Projekt „Ohr liest mit“ den Deutschen Kulturförderpreis.

Frankfurt

2006 In Frankfurt und anderen deutschen Städten findet die vierwöchige Fußball-Weltmeisterschaft als gigantisches friedliches Fußballfest statt, das eine Welle der Sympathie und Begeisterung auslöst.

Weltgeschehen


2007

333-jähriges Bestehen des Bankhauses

Metzler

2007 feiert das Bankhaus Metzler 333 Jahre Unabhängigkeit. Es ist damit die älteste deutsche Privatbank im ununterbrochenen Familienbesitz. Diese Unabhängigkeit bildet den Kern der Unternehmensphilosophie: Nur wer unabhängig ist, kann seine Kunden auch unabhängig und objektiv beraten.

Frankfurt

2007 Petra Roth wird für eine dritte Amtszeit zur Oberbürgermeisterin von Frankfurt am Main gewählt.

Weltgeschehen

2007 Die Firma Apple stellt das erste iPhone vor.


2008

Metzler unterstützt die Erweiterung des Städel

Metzler

2008 Das "Netzwerk für Gehirnforschung und Schule" der Metzler-Stiftung wird ausgezeichnet als "Ort im Land der Ideen"

Frankfurt

2008 Der Startschuss für die Erweiterung des Städel Museums fällt: Auf rund 3.000 qm wird die Sammlung der Gegenwartskunst präsentiert. Metzler unterstützt den Erweiterungsbau mit einer Spende von 3 Mio. Euro.

Weltgeschehen

2008 Die US-amerikanische Investmentbank Lehman Brothers beantragt am 15. September Insolvenz. Eine weltweite Finanzkrise schließt sich an.


2009

Geschäftsstelle in China

Metzler

2009 Metzler eröffnet in Peking eine Geschäftsstelle.

Frankfurt

2010 Das in den 1970er-Jahren erbaute Technische Rathaus wird abgerissen. Es macht Platz für eine Rekonstruktion der historischen Altstadt.

Weltgeschehen

2009 Barack Obama wird als erster Afroamerikaner Päsident der USA.

2011 Am 11. März treffen ein schweres Erdbeben und ein verheerender Tsunami Japan. Dadurch tritt im Atomkraftwerk Fukushima I eine Kernschmelze in drei Reaktorblöcken ein.

Ende Oktober leben 7 Milliarden Menschen auf der Erde.


2012

Drei neue PhGs

Metzler

2012 Das Bankhaus Metzler ernennt Harald Illy (zuständig für Compliance), Michael Klaus (zuständig für Financial Markets) und Dr. Johannes Reich (zuständig für Equities und Corporate Finance) zu Persönlich haftenden Gesellschaftern.

Frankfurt

2012 Die Gartenhallen des Städel-Museums werden eröffnet.

Weltgeschehen

2013 Mit Benedikt XVI tritt erstmals seit 700 Jahren ein Papst zurück.


2014

Metzler zieht an den Main

Metzler

2014 Nach fast 190 Jahren am selben Standort zieht das Bankhaus um – aus dem Bankenviertel an den Main. Der neue Hauptgeschäftssitz ist jetzt in der Untermainanlage 1.

Frankfurt

2014 Die EZB bezieht ein neues Domizil im Ostend.