Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Kapitalmarktwissen

Die Zukunft ist unvorhersehbar – in der Gegenwart liegen jedoch oft die Ursprünge zukünftiger Entwicklungen.
Edgar Walk
Chefvolkswirt Metzler Asset Management

markt:aktuell Wochenausblicke

Erfahrungsgemäß geht es mit Europa bald wieder aufwärts

15. Juni 2018 – Kapitalmarktausblick auf KW 25

Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management, hält einen stärkeren Abschwung in der Eurozone für unwahrscheinlich. Zwar seien die Einkaufsmanagerindizes seit Januar deutlich gefallen, jedoch laufe die Konjunktur in der Eurozone erfahrungsgemäß der US-Wirtschaft hinterher, die bereits seit einigen Monaten boome. Daher stünden die Chancen gut, dass sich Europas Wirtschaft schon bald wieder dynamischer entwickeln werde. Dafür spreche auch die unverändert ultraexpansive Geldpolitik der Europäischen Zentralbank, so Edgar Walk in seinem Kapitalmarktausblick auf die nächste Woche.

Lesen Sie Edgar Walks markt:aktuell – Kapitalmarktausblick auf die 25. Kalenderwoche.

Zinsschritte von Fed und EZB wahrscheinlich

8. Juni 2018 – Kapitalmarktausblick auf KW 24

Die US-Notenbank dürfte kommende Woche den Leitzins zum zweiten Mal in diesem Jahr anheben, und EZB-Präsident Draghi dürfte konkrete Schritte ankündigen, um das QE-Programm zu beenden. Wie diese aussehen könnten, erläutert Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management, in seinem aktuellen Kapitalmarktausblick. Für die USA sieht Walk trotz eines boomenden Arbeitsmarktes noch keine nennenswerte Inflation. Das nachlassende Wirtschaftswachstum in der Eurozone dürfte vor allem in den politischen Krisen begründet sein. Zudem verweist Walk in einem kurzen Exkurs auf ein von Metzler-Experten entwickeltes Modell zur Währungsprognose, dass in der historischen Simulation gute Ergebnisse zeigte. 

Lesen Sie Edgar Walks markt:aktuell – Kapitalmarktausblick auf die 24. Kalenderwoche.

Mögliche Szenarien für Italien

1. Juni 2018 – Kapitalmarktausblick auf KW 23

Freitag, der 1.6. – möglicherweise ein Schicksalstag für Europa: die Vereidigung der italienischen Regierung steht auf der politischen Tagesordnung. Wird sich die neue Regierung an die europäischen Regeln halten, wird sie mit einer Parallelwährung eine expansive Fiskalpolitik favorisieren oder gar den EU-Austritt verfolgen? Dieser Frage geht Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management, in seinem aktuellen Kapitalmarktausblick nach. Zudem wirft er einen Blick auf das Wachstumstempo in Europa, das sich aufgrund politischer Risiken verlangsamen dürfte. Und schließlich leitet er mit einem Ansatz aus zwei Prognosemodellen Rückschlüsse auf die Aktienkursentwicklung in Europa ab.

Lesen Sie Edgar Walks markt:aktuell – Kapitalmarktausblick auf die 23. Kalenderwoche.

Wie geht es weiter mit Italien?

25. Mai 2018 – Kapitalmarktausblick auf KW 22

Nach Einschätzung von Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management, gesellen sich in der Eurozone zu den Unwägbarkeiten und Spekulationen rund um Italien zunehmende Unsicherheiten über den weiteren Konjunkturverlauf. So seien wichtige Frühindikatoren zuletzt deutlich gesunken, was unter Umständen auf unerwartet schnelle restriktive Effekte der EZB-Geldpolitik zurückzuführen sei. Dagegen wachse die Wirtschaft in anderen Regionen weiter dynamisch, erläutert Walk in seinem Kapitalmarktausblick auf die nächste Woche.

Lesen Sie Edgar Walks markt:aktuell – Kapitalmarktausblick auf die 22. Kalenderwoche.

markt:aktuell Spezial

Eine Möglichkeit der Wechselkursprognose

Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management, beschäftigt sich in seinem jüngsten markt:aktuell mit der Frage, wie sich Währungsprognosen auf ein stabiles Fundament stellen lassen. Modelle auf Basis von Preisniveau oder Inflation sind bei flexiblen Wechselkursen  nicht mehr für eine Fundamentalprognose geeignet. Gesucht ist somit ein stabiler Zusammenhang zwischen Fundamentaldaten und Währungen. Dabei liefert eine Kombination aus Daten zur Staatsverschuldung und Inflation sehr gute Ergebnisse – sowohl bei den statistischen Zusammenhängen als auch in einem hypothetischen Modell für den Devisenhandel.

Lesen Sie Edgar Walks markt:aktuell Spezial – Eine Möglichkeit der Wechselkursprognose.

Über den Zusammenhang zwischen Inflation, Aktienbewertung und Währungen

Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management, beschäftigt sich im jüngsten markt:aktuell mit dem Zusammenhang zwischen Inflation, Aktienbewertung und Währungen. So würden sich Modelle auf Basis von absoluter und relativer Kaufkraft­parität gut dafür eignen, die Entwicklung von Wechselkursen zu prognostizieren. Zudem hätte sich, so Walk, die Neuerung ausgezahlt, Veränderungen in der Aktienbewertung als Indikator für Währungsentwicklungen heranzuziehen und somit die Inflationsraten in Modellen der relativen Kaufkraftparität zu ersetzen: Damit ließen sich sogar deutlich bessere Ergebnisse erzielen. 

Lesen Sie Edgar Walks markt:aktuell Spezial – Inflation, Aktienbewertung und Währungen.

markt:aktuell Quartalsausblicke

Kapitalmarktausblick auf das 2. Quartal 2018

Nach Einschätzung von Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management, befindet sich die Weltwirtschaft in einem anhaltend soliden Aufschwung – wenn auch mit etwas nachlassender Wachstumsdynamik. Die Risiken eines Handelskriegs mit ungewissen Auswirkungen auf die Weltwirtschaft sind jedoch gestiegen. Entsprechend vorsichtig gestimmt ist der Metzler-Experte für die Aussichten an den internationalen Kapitalmärkten: Während er den Rentenmärkten noch eine ausgewogene Balance von Chancen und Risiken attestiert, sieht er die Aktienmärkte in weiterhin schwierigem Fahrwasser: Angesichts der vielen politökonomischen Unsicherheiten würden hier die Abwärtsrisiken die Kurschancen überwiegen, so Walk.

Lesen Sie Edgar Walks markt:aktuell – Ausblick auf das 2. Quartal.

Kapitalmarktausblick auf das 1. Quartal 2018

Nach Einschätzung von Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management, läuft der Motor der Weltwirtschaft weiterhin rund. Entsprechend positiv ist er auch gestimmt für die Aussichten an den Kapitalmärkten. So sieht er die europäischen Anleihemärkte auf absehbare Zeit in ruhigem Fahrwasser, und an den Aktienmärkten überwiegen für ihn derzeit die Chancen eindeutig die Risiken. Als Unsicherheitsfaktor dafür, dass sich das derzeit gute Börsenklima etwas eintrüben könnte, sieht er in den USA eine unerwartet stark steigende Inflation – und in der Eurozone ein schneller als erwarteter Ausstieg der Europäischen Zentralbank aus ihrem Wertpapierkaufprogramm ab September 2018.

Lesen Sie Edgar Walks markt:aktuell – Ausblick auf das 1. Quartal.

markt:aktuell Jahresausblick

Positive Perspektiven für 2018

22. Dezember 2017 – Kapitalmarktausblick auf das Jahr 2018

Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management, sieht gute Gründe, optimistisch ins nächste Jahr zu blicken. Die Weltwirtschaft dürfte mit einem geschätzten Plus von 3,7 % auch im Jahr 2018 dynamisch wachsen – und die Inflation trotz weiter sinkender Arbeitslosenquoten lediglich moderat steigen. Und auch für die Kapitalmärkte ist der Metzler-Experte positiv gestimmt, vor allem für die erste Jahreshälfte: Er sieht die Rentenmärkte in weitgehend ruhigem Fahrwasser – und für die Aktienmärkte weiteres Aufwärtspotenzial. Die Trendwende der globalen Zentralbankliquidität ab Herbst 2018 dürfte jedoch für Turbulenzen an den Finanzmärkten sorgen. Lesen Sie mehr darüber in seinem Kapitalmarktausblick 2018.

Lesen Sie Edgar Walks markt:aktuell – Kapitalmarktausblick auf das Jahr 2018.

asia:insight

asia:insight – Japan: Strukturreformen

Japans Regierungschef und der Präsident der Notenbank sind bereits so lange im Amt wie nur wenige ihrer Vorgänger. Diese Stabilität an der Doppelspitze der Fiskal- und Geldpolitik macht weitere Fortschritte bei den geplanten Strukturreformen möglich. Aktuell stehen auf der Agenda von Premierminister Shinzo Abe unter anderem die erste große Reform des Arbeitsrechts seit 70 Jahren und eine Verschärfung des 2015 eingeführten Corporate Governance Code.

Mehr dazu in Metzlers neuem asia:insight.

asia:insight – Chinas neuer Kaiser

Ende Februar wurde die Begrenzung der Regierungszeit des chinesischen Präsidenten aufgehoben. Die Regelung war vor rund 30 Jahren eingeführt worden, um autokratische Auswüchse und einen Personenkult wie unter Mao Zedong zu verhindern. Für Xi Jinping ist nun der Weg geebnet für eine Amtszeit über 2023 hinaus, und sein Gedankengut stellt ihn inzwischen offiziell auf eine Stufe mit Mao. Im neuen asia:insight erläutern wir, dass diese Machtkonzentration keine deutlichen Folgen haben muss, jedoch langfristige Risiken bestehen können.

Mehr dazu in Metzlers neuem asia:insight.

markt:aktuell Videos

Edgar Walk

Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management

arbeitet seit 2000 bei Metzler. Als Chefvolkswirt Asset Management ist er für die volkswirtschaftlichen Prognosen verantwortlich. Aufgrund seiner engen Zusammenarbeit mit dem Portfoliomanagement liegt sein Fokus neben der volkswirtschaftlichen Analyse verstärkt auf Kapitalmarktthemen. Vor seiner Anstellung bei Metzler studierte Herr Walk in Tübingen Volkswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Regionalstudien Ostasien und Japan. Zur Vertiefung seiner Studien verbrachte er ein Auslandssemester an der Doshisha-Universität in Kyoto (Japan). Am Institut für Weltwirtschaft in Kiel absolvierte er anschließend den Aufbaustudiengang „Advanced Studies in International Economic Policy Research“.