Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Europäische Nebenwerte langfristig kaum zu schlagen

Analysten, Investoren und Medien beachten Standardaktien viel stärker als Nebenwerte, denn die umsatzstarken Aktien großer internationaler Unternehmen sind stärker im Fokus der öffentlichen Wahrnehmung. Andererseits können Aktien kleiner und mittlerer Unternehmen ertragreicher sein: Eine Statistik des BVI zeigt, dass Sparplan-Anleger, die in den vergangenen zehn Jahren monatlich 100 EUR in einen europäischen Nebenwertefonds investierten, im Durchschnitt eine Rendite von 9.816 EUR erzielten. Der Fonds Metzler European Smaller Companies schnitt in dieser Studie besonders gut ab: Er lag mit einer Rendite von 13.326 EUR über dem Durchschnitt aller europäischen Aktienfonds, der bei 4.950 EUR lag.

 

Die Fondsmanager im Metzler Asset Management haben langjährige Erfahrung mit europäischen Nebenwerten und ein Gespür für strukturelle Trends und zukunftsweisende Geschäftsmodelle. Mit den Nebenwerte-Fonds Metzler European Smaller Companies und Metzler European Small and Micro Cap investieren sie sehr erfolgreich in ca. 70 kleine und mittelgroße sowie ca. 40 kleine bis sehr kleine europäische Unternehmen.

Stefan Meyer, Portfoliomanager, Europa Nebenwerte Small and Micro Caps, Metzler Asset Management GmbH
Stefan Meyer, Portfoliomanager Equities – Europa Nebenwerte
Interview mit Stefan Meyer

In einem Interview mit dem Fachmagazin DAS INVESTMENT erläutert der Portfoliomanager Stefan Meyer, was die europäischen Nebenwerte so interessant macht und was bei der Suche nach langfristig wachstumsstarken Titeln wichtig ist.