Cookies

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite technisch oder rechtlich notwendig. Andere helfen uns, unser Onlineangebot stetig für Sie zu verbessern oder den Seitenbesuch für Sie komfortabler zu gestalten, indem Ihre Einstellungen gespeichert werden. Sie können Ihre Auswahl der akzeptierten Cookies individuell treffen und die Einstellungen jederzeit ändern. Weitere Informationen erhalten Sie unter Details.

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite technisch oder rechtlich notwendig.
*Sie können daher nicht abgewählt werden.

Um unsere Webseite für Sie weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen.

Diese Cookies sollen Ihnen die Bedienung der Seite erleichtern. So können Sie beispielsweise Ihre Einstellungen 30 Tage lang speichern lassen.

Informationen für professionelle Kunden - 6.7.2021

China: Gute Perspektiven für strategische Investments

  • Zweitgrößter Aktienmarkt der Welt bietet gute Perspektiven für strategische Investments
  • Günstige Bewertungen und niedrige Korrelationen
  • Stock-Picker mit ESG-Kompetenz sind im Vorteil
Metzler Fonds: Direkter Zugang zu Chinas Aktienmärkten

Mit aktivem Portfoliomanagement und ESG-Kompetenz Anlagechancen nutzen

Besonders interessant für Investoren ist der chinesische Aktienmarkt aufgrund seiner Struktur – eine Kombination aus hoher Marktkapitalisierung, großer Ertragskraft und breiter Diversifikation. Ende 2020 lag Festlandchina mit einer Börsenkapitalisierung von 10,9 Billionen US-Dollar (inkl. Hongkong sogar von 17,4 Billionen US-Dollar) weltweit auf Platz zwei hinter den USA mit 42,6 Billionen US-Dollar. Die Bedeutung des chinesischen Aktienmarktes spiegelt sich auch in einer steigenden Gewichtung in internationalen Indizes wider. So beträgt der Anteil chinesischer Aktien im MSCI Schwellenländerindex mittlerweile über 35 %, und auch andere wichtige internationale Anbieter haben den „Inclusion Factor“ erhöht. Das Einbeziehen chinesischer Aktien in internationale Indizes wird für langfristige Kapitalflüsse nach China sorgen, wodurch wiederum die Gewichtung Chinas in den Indizes kontinuierlich steigen wird.

Günstige Bewertungen und niedrige Korrelationen

Von Jahresanfang 2021 bis zum 15. Juni verlor der Inlandsaktienindex CSI 300 0,90 % und hinkte damit deutlich hinter den Aktienmärkten in Europa und den USA hinterher. Die chinesische Wirtschaftspolitik des Schuldenabbaus sorgte für Wachstumsenttäuschungen. Die Ausgaben für staatliche Infrastrukturprojekte wurden merklich zurückgefahren, die Kreditvergabe für Immobilien erschwert und der geldpolitische Stimulus reduziert. Schuldenabbau kostet kurzfristig immer Wachstum. Die chinesische Wirtschaft dürfte zwar noch einige Monate unter diesem Gegenwind leiden, aber damit die Basis für einen tragfähigeren Aufschwung legen. Auch ein Blick auf die Aktienmarktbewertung lohnt sich: Per Ende März 2020 waren chinesische A-Aktien mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 15,2 auf Basis der Gewinnschätzungen für die kommenden 12 Monate relativ günstig. Das KGV liegt damit zwar über dem historischen Durchschnitt von 13,8, ist aber im Vergleich mit den USA (22,3), Japan (16,4) und Europa (16,4) niedriger. Die Kurskorrektur am chinesischen Aktienmarkt bietet somit attraktive Einstiegsmöglichkeiten.

Denn auf Unternehmensebene gibt es viele spannende Geschäftsmodelle mit hohem Wachstumspotenzial. So spiegelt der chinesische Aktienmarkt den erfolgreichen Strukturwandel der chinesischen Wirtschaft wider. Die Marktanteile von IT, Dienstleistungen, Gesundheitswesen, Pharma- und High-Tech-Unternehmen nehmen stetig zu. Die Wettbewerbsvorteile führender Unternehmen in diesen Branchen führen zu höheren Gewinnmargen und langfristigen Kapitalerträgen für die Aktionäre. 

Auch ist ein strukturell bedingter Rückgang der Volatilität zu beobachten; nach einer Analyse der rollierenden Einjahresvolatilität des CSI 300 lag die Trendlinie 2006 noch über 30 % p. a., 2020 unter 20 %. Einfluss darauf könnte auch die geänderte Anlegerstruktur gehabt haben: Während 2006 noch Kleinanleger überwogen, bildeten 2021 institutionelle Anleger die Mehrheit. Die Struktur des chinesischen Aktienmarkts entspricht damit mehr dem einer entwickelten Volkswirtschaft als dem eines Schwellenlands. 

Aufgrund der niedrigen Korrelation zu anderen Aktienmärkten sind für die strategische Allokation besonders die chinesischen A-Aktien von mehr als 3.500 börsennotierten Unternehmen in Festlandchina interessant. So lag die Korrelation zwischen A-Aktien mit Märkten wie den USA, Japan und Europa in den vergangenen fünf  Jahren sogar unter 0,4. Und auch bei den unterschiedlichen Szenarien für die zukünftige Entwicklung des Welthandels – von einer umfassenden Deglobalisierung bis hin zur Rückkehr der USA zum regelbasierten Welthandel – bleiben nennenswerte geografische Diversifikationseffekte für Anleger bestehen. 

Metzler Asset Management bietet eine kapitale und nachhaltige Wertanlage

Stock-Picker mit ESG-Kompetenz im Vorteil

Die Struktur des Marktes und die sehr unterschiedliche Entwicklung der Branchen zeigen, wie wichtig ein aktives Portfoliomanagement auch beim Investmentthema „China“ ist. Asset Manager mit einer ESG-Kompetenz für China dürften zudem im Vorteil sein: Seit Jahresanfang bis Ende Mai schnitt der MSCI China ESG Leaders Index auf US-Dollar-Basis um rund 5 % besser ab als der MSCI China Index.

Um die speziellen Bedingungen des chinesischen Aktienmarktes professionell zu nutzen, hat Metzler 2009 eine Repräsentanz in Peking eingerichtet. Zudem ist mit dem Management der beiden China-Fonds, dem Publikumsfonds Metzler China A Share Sustainability Fund (Class A: IE00BF2FJZ56) und dem ausschließlich institutionellen Anlegern vorbehaltenen Metzler China Equity RMB Fund (IE00B79N9Y56), der renommierte, lokale Kooperationspartner China Asset Management Co., Ltd. (ChinaAMC) in Hongkong betraut. Metzler Asset Management verwaltet seit mittlerweile 20 Jahren Nachhaltigkeitsmandate und hat 2012 als einer der ersten deutschen Asset Manager die UN PRI unterzeichnet. In allen Publikumsfonds – und auf Wunsch in Spezialfonds – werden im Investmentprozess ESG-Kriterien berücksichtigt. Auch durch ChinaAMC, die 2017 die UN PRI unterzeichnete und 2019 den Preis „Best Fund Management Company for Responsible Investment" in China erhielt, wird in den beiden Metzler-Fonds Basisnachhaltigkeit umgesetzt. 

Die beiden Metzler-Fonds erzielten im bisherigen Verlauf der Coronapandemie eine sehr gute Wertentwicklung und konnten durch taktisch sinnvolle Sektorumschichtungen (z. B. die Erhöhung bei Pharma, Biotech und Gesundheitswesen) auch die Auswirkungen des Markteinbruchs Anfang 2020 im Vergleich zur Benchmark in Grenzen halten. Der Metzler China A Share Sustainability Fund (Class A: IE00BF2FJZ56) verzeichnete im Jahr 2020 ein Plus von 43,90 %*, der Metzler China Equity RMB Fund (IE00B79N9Y56) von 46,18 %*. Im gleichen Zeitraum erzielte die Benchmark, der China Security Index 300, eine Wertentwicklung von 26,93 %. Und auch in den ersten Monaten des Jahres 2021 verzeichneten beide Fonds eine bessere Wertentwicklung als die Benchmark.

*Wertentwicklung errechnet nach BVI-Methode unter Berücksichtigung aller auf Fondsebene anfallenden Kosten (z. B. Verwaltungsvergütung, Management-Fee), ohne sämtliche auf Kundenebene anfallende Kosten (z. B. Ausgabeaufschlag, individuelle Verwahrungsgebühren und Transaktionskosten) einzubeziehen.

Weitere Beiträge

Diese Unterlage der Metzler Asset Management GmbH (nachfolgend zusammen mit den verbundenen Unternehmen im Sinne von §§ 15 ff. AktG „Metzler“ genannt) enthält Informationen, die aus öffentlichen Quellen stammen, die wir für verlässlich halten. Metzler übernimmt jedoch keine Garantie für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen. Metzler behält sich unangekündigte Änderungen der in dieser Unterlage zum Ausdruck gebrachten Meinungen, Vorhersagen, Schätzungen und Prognosen vor und unterliegt keiner Verpflichtung, diese Unterlage zu aktualisieren oder den Empfänger in anderer Weise zu informieren, falls sich eine dieser Aussagen verändert hat oder unrichtig, unvollständig oder irreführend wird. 

Diese Unterlage dient ausschließlich der Information und ist nicht auf die speziellen Investmentziele, Finanzsituationen oder Bedürfnisse individueller Empfänger ausgerichtet. Bevor ein Empfänger auf Grundlage der in dieser Unterlage enthaltenen Informationen oder Empfehlungen handelt, sollte er abwägen, ob diese Entscheidung für seine persönlichen Umstände passend ist, und sollte folglich seine eigenständigen Investmententscheidungen, wenn nötig mithilfe eines Anlagevermittlers, gemäß seiner persönlichen Finanzsituation und seinen Investmentzielen treffen. 

Diese Unterlage ist kein Angebot oder Teil eines Angebots zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten, noch stellt diese Unterlage eine Grundlage für irgendeinen Vertrag oder irgendeine Verpflichtung dar. Weder Metzler noch der Autor haften für diese Unterlage oder die Verwendung ihrer Inhalte. Kaufaufträge können nur angenommen werden auf der Grundlage des geltenden Verkaufsprospektes, der eine ausführliche Darstellung der mit diesem Investment verbundenen Risiken enthält, der geltenden wesentlichen Anlegerinformationen (KID) sowie des geltenden Jahres- und Halbjahresberichts. Diese Informationen erhalten Sie direkt bei Metzler (www.metzler.com/asset-management), bei Ihrem Anlagevermittler oder bei der jeweiligen Zahl- und/oder Informationsstelle. 

Vergangenheitswerte sind keine Garantie für zukünftige Wertentwicklung. Es kann daher nicht garantiert, zugesichert oder gewährleistet werden, dass ein Portfolio die in der Vergangenheit erzielte Wertentwicklung auch in Zukunft erreichen wird. Eventuelle Erträge aus Investitionen unterliegen Schwankungen; der Preis oder Wert von Finanzinstrumenten, die in dieser Unterlage beschrieben werden, kann steigen oder fallen. Im Übrigen hängt die tatsächliche Wertentwicklung eines Portfolios vom Volumen des Portfolios und von den vereinbarten Gebühren und fremden Kosten ab. 

Bei den in dieser Unterlage eventuell enthaltenen Modellrechnungen handelt es sich um beispielhafte Berechnungen der möglichen Wertentwicklungen eines Portfolios, die auf verschiedenen Annahmen (z. B. Ertrags- und Volatilitätsannahmen) beruhen. Die tatsächliche Wertentwicklung kann höher oder niedriger ausfallen – je nach Marktentwicklung und dem Eintreffen der den Modellrechnungen zugrunde liegenden Annahmen. Daher kann die tatsächliche Wertentwicklung nicht gewährleistet, garantiert oder zugesichert werden. 

Metzler kann keine rechtliche Garantie oder Gewähr abgeben, dass eine Wertuntergrenze gehalten oder eine Zielrendite erreicht wird. Daher sollten sich Anleger bewusst sein, dass möglicherweise in dieser Unterlage genannte Wertsicherungskonzepte keinen vollständigen Vermögensschutz bieten können. Metzler kann somit nicht garantieren, zusichern oder gewährleisten, dass das Portfolio die vom Anleger angestrebte Entwicklung erreicht, da ein Portfolio stets Risiken ausgesetzt ist, welche die Wertentwicklung des Portfolios negativ beeinträchtigen können und auf welche Metzler nur begrenzte Einflussmöglichkeit hat. 

Insbesondere kann nicht garantiert, zugesichert oder gewährleistet werden, dass durch ESG-Investments tatsächlich die Rendite gesteigert und/oder das Portfoliorisiko reduziert wird. Ebenso kann aus dem Ziel des „verantwortlichen Investierens“ (Definition entsprechend den BVI-Wohlverhaltensregeln) keine zivilrechtliche Haftung seitens Metzler abgeleitet werden.

Dem Anleger steht das Recht auf eine Muster-Feststellungsklage nach § 606 ZPO und auf Durchführung eines Ombudsverfahren vor dem BVI zu. Es gilt das Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz (KapMuG). Der grenzüberschreitende Vertrieb kann von Metzler jederzeit widerrufen werden.

Ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Metzler darf/dürfen diese Unterlage, davon gefertigte Kopien oder Teile davon nicht verändert, kopiert, vervielfältigt oder verteilt werden. Mit der Entgegennahme dieser Unterlage erklärt sich der Empfänger mit den vorangegangenen Bestimmungen einverstanden.