Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
20.5.2019

Kapitalanlage von Verbänden

Ralph Achhammer | Metzler
Ralph Achhammer, institutionelle Kundenbetreuung Corporates, Metzler Asset Management GmbH

So konservativ wie nötig und so ertragsorientiert wie möglich

Der Kapitalanlagebedarf der deutschen Verbände ist ähnlich divers wie die Verbandslandschaft selbst. Eines haben sie jedoch gemeinsam: Das Geld, das sie verwalten, kommt von ihren Mitgliedern; entsprechend risikoavers legen Verbände es an. Unter den aktuellen Kapitalmarktbedingungen führt dies allerdings dazu, dass teilweise sogar Einbußen in Kauf genommen werden. Ratsam ist es deshalb, bei der Anlage stärker den jeweiligen Zweck der Investments zu berücksichtigen und die Anlagen entsprechend zu diversifizieren, um bei aller Vorsicht Ertragschancen so gut wie möglich zu nutzen.

Verbände sind Interessenvertretungen

Verbände organisieren und vertreten die Interessen von Gruppen oder auch Vereinen aus allen Gesellschaftsbereichen. Es gibt Branchen- und Berufsverbände, Wirtschafts- und Wohlfahrtsverbände; auch Körperschaften des öffentlichen Rechts wie Kammern und Innungen zählen dazu. In Deutschland gibt es etwa 8.500 hauptamtlich geführte Verbände.

Im institutionellen Geschäft von Metzler Asset Management zählen zum Kundencluster „Unternehmen“ auch unternehmensnahe Verbände, darunter exemplarisch die entsprechenden Landesvertretungen (s. Abb.) und Fachverbände. Sehr große Verbände sind beispielsweise die Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektro-Industrie, der Verband der Chemischen Industrie (VCI), der mehr als 90 % der deutschen Chemieunternehmen in Landes- und Fachverbänden vertritt, und der Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie.

Kapitalanlage eher konservativ

Verbände finanzieren sich über Mitgliedsbeiträge. Im Falle der Arbeitgeberverbände richten sich die Beiträge beispielsweise meist nach der Anzahl der Arbeitnehmer im Unternehmen oder nach der Bruttolohn- und Gehaltssumme. Oft gibt es eine Deckelung der Beiträge, um die Unabhängigkeit der Verbände zu schützen.

Die finanzielle Ausstattung und die Anlagen der Verbände sind sehr unterschiedlich. Dennoch ist den Verbänden eines gemein: Sie wirtschaften mit den Beiträgen ihrer Mitglieder, also nicht mit eigenem Geld. Dementsprechend müssen sie ihren Mitgliedern über die Geldanlage Rechenschaft ablegen können.

Dies impliziert tendenziell konservative Anlagerichtlinien und -vorgaben. Kapitalerhalt hat meist oberste Priorität. Je nach Verbandsebene, wahrzunehmender Aufgabe und Fristigkeit ist der Fokus der Kapitalanlage jedoch unterschiedlich:

  • Verbandsrücklagen bilden ein klassisches Kapitalpolster. Priorität hat hierbei klar der Kapitalerhalt. Entsprechend wichtig sind in diesem Zusammenhang Wertsicherungsstrategien und Strategien zur Risikosteuerung.
  • Spezifische Rücklagen werden je nach Verband und Ebene für unterschiedliche Zwecke gebildet. Im Falle der Arbeitgeberverbände sind das beispielsweise Rücklagen für potenzielle Arbeitskämpfe. Bei solchen Rücklagen steht meist der langfristige Kapitalaufbau im Vordergrund. Folglich steht hierbei zu Beginn das Erstellen einer strategischen Asset-Allokation (SAA) und das Festlegen grundsätzlicher Anforderungen im Fokus.
  • Die Kapitalunterlegung von Pensionsverpflichtungen ist auf vielen Verbandsebenen ein wichtiges Thema. In diesen Fällen geht es um die Fragen, ob es eventuell sinnvoll ist, die Pensionsverpflichtungen aus der Bilanz auszulagern, welches Vehikel für die Auslagerung genutzt wird und wie sich die Finanzierungsstrategie an das Kapitalmarktumfeld anpassen lässt.
Struktur von Verbänden Anlagestrategie | Metzler

Differenziertes Vorgehen ist nötig ...

Ein entsprechend differenziertes Vorgehen gab es in der Vergangenheit kaum. Meistens wurde ein Liquiditätssockel in Form von Tages- und Termingeldern gehalten; Direktanlagen waren nahezu ausschließlich Renteninvestments, allenfalls ergänzt um eine Auswahl einzelner Unternehmensanleihen. Regional beschränkten sich die Anlagen auf Europa.

Das hat sich inzwischen geändert – bedingt durch die anhaltend niedrigen und mittlerweile auch negativen Zinsen. Es setzt eine Umschichtung von der bisherigen Direktanlage hin zu fondsbasierten Anlagen ein, und auch Aktien sind kein Tabu mehr; Aktienquoten von 20 bis 30 % sind bei Verbänden nun mittlerweile häufig anzutreffen. Bei den Renten wird stärker diversifiziert, zum Beispiel durch Beimischung von zusätzlichen Unternehmensanleihen. Und auch in Bezug auf die Anlageregion gehen die Finanzverantwortlichen der Verbände nun über Europa hinaus und richten ihre Portfolios durchaus auch global aus. Nicht zuletzt rückt das Thema Risikosteuerung immer stärker in den Fokus.

... und Expertenwissen

Für all dies ist Expertenwissen notwendig. Standardlösungen gibt es nicht, weil die Art der Anlage zum Zweck der Rücklage passen muss und die Risikoneigung der Verbände unterschiedlich sein kann. Im Metzler Asset Management haben wir deshalb das Spezialwissen aus verschiedenen Bereichen gebündelt, um in jedem Fall umfassend und individuell den Verbänden das gesamte Spektrum anbieten zu können – von Wertsicherungsstrategien über die Beratung bei der strategischen Asset-Allokation bis hin zu umfassenden Pension-Management-Lösungen.

Weitere Beiträge

Wichtiger Hinweis

Sie werden auf die Startseite des Bereichs Asset Management weitergeleitet.

Sie werden auf die Startseite des Bereichs Asset Management weitergeleitet.

Sie werden auf die Startseite des Bereichs Asset Management weitergeleitet.

Abbrechen

Nutzungsbedingungen/rechtliche Hinweise

Die Inhalte, die auf der Metzler-Webseite veröffentlicht sind, dienen ausschließlich Informationszwecken.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den auf der Webseite zur Verfügung gestellten Unterlagen zu den Investmentvermögen der Metzler Ireland Limited um eine unverbindliche deutsche Übersetzung der englischen Originalunterlagen handelt.

Bitte lesen Sie auch die nachfolgenden wichtigen Informationen und Hinweise, die u. a. bestimmte vertragliche, gesetzliche und aufsichtsrechtliche Bedingungen erläutern, die für die Anlage in Investmentvermögen gelten.

Mit dem Zugriff auf die Metzler-Webseite erklären Sie sich als Nutzer mit der rechtlich bindenden Wirkung der nachfolgend bezeichneten Nutzungsbedingungen und dem Ausschluss der Haftung einverstanden.

Allgemeine Beschränkungen

Die Metzler-Webseite enthält Informationen über verschiedene Investmentvermögen, die von Kapitalverwaltungsgesellschaften in verschiedenen Ländern verwaltet werden. Die Investmentvermögen werden unter Umständen in verschiedenen Ländern vertrieben, wobei die konkrete Vertriebszulassung des einzelnen Investmentvermögen den jeweiligen Verkaufsunterlagen und im Factsheet zu entnehmen ist. Die Informationen richten sich nur an Anleger in den Ländern, in denen das jeweilige Investmentvermögen zum Vertrieb zugelassen ist. Die nachfolgenden Informationen sind nicht zur Veröffentlichung oder Nutzung durch irgendeine Person oder Gesellschaft in einem Staat bestimmt, in dem das jeweilige Investmentvermögen nicht zum Vertrieb zugelassen ist oder in dem die Veröffentlichung oder Nutzung der nachfolgenden Informationen gegen die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen oder sonstigen Vorschriften verstoßen würde. Insbesondere sind diese Informationen und die Investmentanteile nicht für den Vertrieb in den Vereinigten Staaten von Amerika oder für Personen oder Gesellschaften bestimmt, die Staatsangehörige der Vereinigten Staaten von Amerika sind oder dort ihren Wohnsitz bzw. Sitz haben oder für solche Personen bzw. Gesellschaften handeln. Die auf den nachfolgenden Webseiten enthaltenen Informationen beinhalten weder ein Angebot noch eine Angebotsaufforderung zur Ausgabe bzw. zum Verkauf von Investmentanteilen in einem der aufgeführten Investmentvermögen in einem solchen Staat, in dem die Abgabe eines solchen Angebots oder einer solchen Angebotsaufforderung gesetzwidrig wäre, oder an solche Personen oder Gesellschaften, denen ein solches Angebot bzw. eine Angebotsaufforderung von Gesetzes wegen nicht gemacht werden darf oder die im Auftrag oder zugunsten solcher Personen oder Gesellschaften handeln.

Haftung für Inhalte

Die Metzler Asset Management GmbH (nachfolgend einschließlich der verbundenen Unternehmen „Metzler“ genannt) prüft und aktualisiert die Informationen auf ihren Webseiten ständig. Eine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Inhalte kann aber nicht übernommen werden. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen sind grundsätzlich ausgeschlossen, wenn und insoweit kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle eventuellen Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Metzler behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Links

Unsere Webseiten enthalten Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb kann Metzler für diese Fremdinhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Webseiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Webseiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Aufträge, keine Anlageberatung/Anlageempfehlung

Die Inhalte auf der Metzler-Webseite stellen keine Anlageberatung oder eine Empfehlung oder eine Aufforderung zum Erwerb bzw. zum Verkauf von Anteilen an Investmentvermögen dar noch sollen die Inhalte die Grundlage eines Vertrages bilden oder Bestandteil eines Vertrages werden. Verbindliche Grundlage für Aufträge zur Anlage in einem Investmentvermögen sind ausschließlich die in dem jeweiligen Auftrag genannten Unterlagen (z. B. Verkaufsprospekt, Anlagebedingungen, wesentliche Anlegerinformationen, Jahres- und Halbjahresberichte, oder andere anwendbare Dokumente und Bestimmungen). Diese Unterlagen können kostenlos angefordert werden bei:

Metzler Asset Management GmbH

Untermainanlage 1

60329 Frankfurt am Main

Postfach 20 01 38

60605 Frankfurt am Main

 

Telefon: (+49 - 69) 21 04 - 14 14

Telefax: (+49 - 69) 21 04 - 73 92

 

Bitte lesen Sie diese Unterlagen sorgfältig, bevor Sie eine Anlageentscheidung/-empfehlung treffen, da sie nähere Informationen über die Anlageziele der Investmentvermögen und die damit verbundenen Risiken enthalten. Im Falle von Unklarheiten über die Bedeutung der hier wiedergegebenen Informationen und den Inhalt der genannten Unterlagen sollten Sie vor der Anlageentscheidung den für Sie zuständigen Anlagevermittler oder eine andere sachkundige Person um Rat fragen.

Eventuelle Aufträge für Metzler Fund Xchange von Metzler werden nur im Wege des reinen Ausführungsgeschäfts ausgeführt („Execution only”), wobei Metzler keine Anlageberatung erbringt. Eine etwaige durch den für Sie zuständigen Anlagevermittler erteilte Anlageberatung erfolgt allein aufgrund entsprechender Vereinbarungen zwischen dem Kunden und diesem Anlagevermittler. Der Anlagevermittler wird nicht als Erfüllungsgehilfe von Metzler tätig. Anlagevermittler sind auch nicht durch Metzler zum Empfang von Geldern ermächtigt.

Urheberrecht

Alle Rechte sind vorbehalten und unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung von Metzler.

Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Frankfurt am Main, Bundesrepublik Deutschland.

Risikohinweis

Sie sollten sich der mit jeder Anlageentscheidung verbundenen Risiken bewusst sein. Bitte denken Sie daran, dass in der Vergangenheit erzielte Wertsteigerungen und Erträge keine Indikation für die zukünftige Wertentwicklung darstellen, so dass die angestrebte Entwicklung nicht zugesichert oder garantiert werden kann. Der Wert der Investmentanteile und deren Erträge sind von verschiedenen Risiken, u. a. von der jeweiligen Börsen- und Wechselkursentwicklung, abhängig und können somit steigen oder fallen, und es besteht die Möglichkeit, dass Sie bei einer Rückgabe der Anteile nicht den investierten Betrag zurückerhalten und Verluste erleiden. Bitte denken Sie auch daran, dass ein Investment in Fonds neben der Börsen- und Wechselkursentwicklung verschiedensten weiteren Risiken ausgesetzt ist (beispielhaft seien hier aufgezählt Anlageschwerpunkt, Fondsmanagement, Kursprognosen, allgemeine wirtschaftliche Entwicklung usw.), welche eine Zusicherung für einen Erfolg des Investments ausschließen. Die steuerliche Behandlung Ihrer Erträge kann Änderungen durch den Gesetzgeber oder abweichenden Interpretationen durch die Finanzverwaltung unterliegen.

Stand: Juli 2018