Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
Eine Veranstaltung des Metzler Asset Managements

Investmentstrategie 2020

Die seit mehr als zwei Jahrzehnten einmal jährlich stattfindende „Investmentstrategie“ ist eine exklusive Veranstaltungsreihe für geladene Gäste und richtet sich ausschließlich an institutionelle Investoren. Auf der Tagung wird ein aktuelles Thema aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Neben dem Kapitalmarktausblick unseres Chefvolkswirts Edgar Walk sorgen die Vorträge hochkarätiger Gastreferenten für ein abwechslungsreiches Programm.

Städelmuseum Frankfurt mit Hecht | Metzler
Illustration: Bankhaus Metzler

Am 25. November 2019 lädt das Metzler Asset Management erneut zur Jahresstrategietagung in das Städel Museum in Frankfurt am Main ein.

Wir freuen uns ganz besonders auf die Eröffnungsrede von Joachim Gauck: „Gesellschaft im Wandel – Vertrauen und Toleranz“. Darin wird er sich damit auseinandersetzen, was die Gesellschaft zusammenhält und wie wichtig Toleranz für das friedliche Zusammenleben von Menschen ist. 

Mit brennend aktuellen und besonders brisanten Fragen beschäftigen wir uns im Themenblock „Die Mittelschicht unter Druck“. Eine Handvoll Internetkonzerne besetzt den öffentlichen Raum, diktiert Preise und Bedingungen. Auch die Arbeitnehmer erleben, dass Mitbestimmung und Kündigungsschutz in der digitalen Arbeitswelt nicht mehr viel wert sind. Zudem macht die Digitalisierung viele Berufe überflüssig. Ist der Wandel noch gestaltbar, oder ist die Mittelschicht akut gefährdet? Darüber diskutieren Björn Böhning, Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium und dort verantwortlich für den digitalen Wandel, und Daniel Goffart, FOCUS-Chefkorrespondent und Autor des Buches „Das Ende der Mittelschicht“, unter der Leitung von Elisabeth Niejahr, Chefreporterin der Wirtschaftswoche.

Teilnahme

Die Fachveranstaltung Investmentstrategie 2020 hat Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu Constanze Busch vom Metzler-Veranstaltungsmanagement auf.

Informationen zur Investmentstrategie 2020

Investmentstrategie 2020 | Metzler
  • Begrüßung durch Gerhard Wiesheu, Mitglied des Partnerkreises B. Metzler seel. Sohn & Co. Holding AG
  • Eröffnungsrede von Joachim Gauck, Bundespräsident a. D.
  • Investmentstrategie 2020 von Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management
  • Impulsvortrag von Daniel Goffart, Journalist und FOCUS-Chefkorrespondent
  • Impulsvortrag von Björn Böhning, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales
  • Podiumsdiskussion unter der Leitung von Elisabeth Niejahr, Chefreporterin Wirtschaftswoche
  • Schlusswort durch Dr. Marco Schulmerich, Mitglied des Partnerkreises B. Metzler seel. Sohn & Co. Holding AG
  • Führung durch die Sonderausstellung MAKING VAN GOGH. Geschichte einer deutschen Liebe
  • Gesamtmoderation: Yve Fehring
Joachim Gauck
Bildnachweis: © J. Denzel – S. Kugler

Joachim Gauck

war von 2012 bis 2017 Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Von 1990 bis 2000 leitete er als erster Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen die nach ihm benannte Behörde. Zu Zeiten der DDR arbeitete der studierte Theologe als evangelischer Pastor hauptsächlich in seiner Heimatstadt Rostock. Stets hat sich Gauck auch gesellschaftspolitisch engagiert – mit Vorträgen, in den Medien und als Vorsitzender des Vereins „Gegen Vergessen – Für Demokratie“. Für seine Verdienste wurde er vielfach ausgezeichnet, darunter mit dem Geschwister-Scholl- und dem Ludwig-Börne-Preis, vielen in- und ausländischen Ehrendoktortiteln sowie mit der Ehrenbürgerwürde von Berlin und Rostock. Zuletzt publizierte er sein lebhaft diskutiertes Buch „Toleranz: einfach schwer“.

Elisabeth Niejahr

Elisabeth Niejahr

studierte Volkswirtschaftslehre in Köln, London und Washington und besuchte parallel die Kölner Journalistenschule. Ab 1993 arbeitete sie als Korrespondentin im Bonner Parlamentsbüro des SPIEGEL. Ende 1999 wechselte sie zur ZEIT nach Berlin, wo sie unter anderem stellvertretende Leiterin des Hauptstadtbüros war. Seit September 2017 arbeitet sie als Chefreporterin im Berliner Büro der Wirtschaftswoche. Sie ist Autorin mehrerer Bücher und ständige Teilnehmerin der politischen Gesprächssendung „Thadeusz und die Beobachter“ im rbb Fernsehen.

Daniel Goffart

Daniel Goffart

begann seine Berufslaufbahn als Rechtsanwalt, arbeitete danach im Management eines deutschen Konzerns und schreibt seit mehr als 20 Jahren über politische und ökonomische Fragen. Er leitete beim Handelsblatt das Ressort „Wirtschaft & Politik“ und ist heute Chefkorrespondent beim Nachrichtenmagazin FOCUS in Berlin. Er veröffentlichte Bücher über Peer Steinbrück, Helmut Kohl und Ursula von der Leyen. In seinem aktuellen Buch „Das Ende der Mittelschicht: Abschied von einem deutschen Erfolgsmodell“ analysiert er die Folgen des digitalen Wandels.

Björn Böning

Björn Böning

ist seit 2018 als Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales federführend für die Themen Arbeitsrecht und digitaler Wandel der Arbeitswelt zuständig. Davor arbeitete Böhning von 2011 bis 2018 als Chef der Senatskanzlei des Landes Berlin. Von 2004 bis 2011 war Böhning zudem Mitglied des Parteivorstands der SPD und von 2004 bis 2007 Juso-Bundesvorsitzender. Er ist unter anderem Mitglied im Verein „D64 – Zentrum für digitalen Fortschritt“.

Yve Fehring

Yve Fehring

präsentiert seit 2012 als Hauptmoderatorin die Nachrichtensendung „heute in Deutschland“ im ZDF. Zudem moderiert sie das Wissensmagazin „nano“ auf 3sat, den „Länderspiegel“ des Mainzer Fernsehsenders und ist bisweilen als Reporterin vor Ort unterwegs – zum Beispiel bei Landtagswahlen. Ihre Firma Wildfehring produziert unter anderem Messedokumentationen, Werbeclips und Reportagen. Seit ihrer Kamerapremiere mit der Kindernachrichtensendung „logo!“ im Jahr 1998 hat sie für zahlreiche Sendungen von ZDF und 3sat als Autorin, Moderatorin und Redakteurin gearbeitet.

Selbstbildnis van Gogh
Vincent van Gogh, Selbstbildnis (Detail), 1887; Öl auf Malpappe, montiert auf parkettierter Holztafel, 44 x 32,5 cm; Art Institute of Chicago, Joseph Winterbotham Collection

Ab dem 23. Oktober 2019 bis zum 16. Februar 2020 zeigt das Städel Museum eine umfassende Ausstellung zu einem der berühmtesten Künstler der Welt: Vincent van Gogh (1853–1890). Die bis dato größte und aufwendigste Präsentation in der Geschichte des Frankfurter Museums thematisiert die besondere Rolle, die deutsche Galeristen, Sammler, Kritiker und Museen für die Erfolgsgeschichte des Malers spielten, der als Vorreiter der modernen Malerei gilt. Zum anderen wird die entscheidende Rolle van Goghs als Vorbild für die Kunst des deutschen Expressionismus beleuchtet. Zu sehen sind mehr als 120 Gemälde und Arbeiten auf Papier, darunter über 50 zentrale Werke von van Gogh und 70 Werke weiterer für die Moderne bedeutender Künstlerinnen und Künstler.

Das Städel wird hochkarätige Exponate aus deutschen und internationalen Sammlungen präsentieren, darunter das Museum of Fine Arts in Boston, das Cleveland Museum of Art, die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München, das Metropolitan Museum of Art in New York, die Nationalgalerie in Prag sowie die National Gallery of Art in Washington.

Rückblick zur Investmentstrategie 2019

Im vergangenen Jahr befasste sich die Jahresstrategietagung mit dem Trend der künstlichen Intelligenz. Der Neuro-Biologe und Hirnforscher Gerald Hüther, der auf künstliche Intelligenz spezialisierte Investor Fabian Westerheide und der Body-Hacker Patrick Kramer gaben jeweils ihre eigene Sicht auf die Zukunft der Menschheit im Zeitalter von Robotern, Algorithmen und künstlicher Intelligenz wieder. Cem Özdemir, Mitglied des Deutschen Bundestages, äußerte sich zum Einfluss der Digitalisierung auf das politische Umfeld.

Vorstellung Metzler Asset Management
Video

Impulsvorträge zur künstlichen Intelligenz

19.11.2018 — 3:11 min
Investmentstrategie 2019
Bild

Gerhard Wiesheu, Mitglied des Partnerkreises B. Metzler seel. Sohn & Co. Holding AG

19.11.2018
Investmentstrategie 2019
Bild

Gesamtmoderation: Kristina zur Mühlen

19.11.2018
Investmentstrategie 2019
Bild

Die Moderatorin mit Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management GmbH

19.11.2018
Investmentstrategie 2019
Bild

Die Podiumsdiskussion

19.11.2018
Investmentstrategie 2019
Bild

Cem Özdemir, Mitglied des Deutschen Bundestages

19.11.2018
Investmentstrategie 2019
Bild

Cem Özdemir zu „Wie die Digitalisierung die Politik verändert“

19.11.2018
Investmentstrategie 2019
Bild

Sehen, was Wert ist.

19.11.2018
Investmentstrategie 2019
Bild

Eingang zum Städel Museum

19.11.2018

Wichtiger Hinweis

Sie werden auf die Startseite des Bereichs Asset Management weitergeleitet.

Sie werden auf die Startseite des Bereichs Asset Management weitergeleitet.

Sie werden auf die Startseite des Bereichs Asset Management weitergeleitet.

Abbrechen

Nutzungsbedingungen/rechtliche Hinweise

Die Inhalte, die auf der Metzler-Webseite veröffentlicht sind, dienen ausschließlich Informationszwecken.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den auf der Webseite zur Verfügung gestellten Unterlagen zu den Investmentvermögen der Metzler Ireland Limited um eine unverbindliche deutsche Übersetzung der englischen Originalunterlagen handelt.

Bitte lesen Sie auch die nachfolgenden wichtigen Informationen und Hinweise, die u. a. bestimmte vertragliche, gesetzliche und aufsichtsrechtliche Bedingungen erläutern, die für die Anlage in Investmentvermögen gelten.

Mit dem Zugriff auf die Metzler-Webseite erklären Sie sich als Nutzer mit der rechtlich bindenden Wirkung der nachfolgend bezeichneten Nutzungsbedingungen und dem Ausschluss der Haftung einverstanden.

Allgemeine Beschränkungen

Die Metzler-Webseite enthält Informationen über verschiedene Investmentvermögen, die von Kapitalverwaltungsgesellschaften in verschiedenen Ländern verwaltet werden. Die Investmentvermögen werden unter Umständen in verschiedenen Ländern vertrieben, wobei die konkrete Vertriebszulassung des einzelnen Investmentvermögen den jeweiligen Verkaufsunterlagen und im Factsheet zu entnehmen ist. Die Informationen richten sich nur an Anleger in den Ländern, in denen das jeweilige Investmentvermögen zum Vertrieb zugelassen ist. Die nachfolgenden Informationen sind nicht zur Veröffentlichung oder Nutzung durch irgendeine Person oder Gesellschaft in einem Staat bestimmt, in dem das jeweilige Investmentvermögen nicht zum Vertrieb zugelassen ist oder in dem die Veröffentlichung oder Nutzung der nachfolgenden Informationen gegen die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen oder sonstigen Vorschriften verstoßen würde. Insbesondere sind diese Informationen und die Investmentanteile nicht für den Vertrieb in den Vereinigten Staaten von Amerika oder für Personen oder Gesellschaften bestimmt, die Staatsangehörige der Vereinigten Staaten von Amerika sind oder dort ihren Wohnsitz bzw. Sitz haben oder für solche Personen bzw. Gesellschaften handeln. Die auf den nachfolgenden Webseiten enthaltenen Informationen beinhalten weder ein Angebot noch eine Angebotsaufforderung zur Ausgabe bzw. zum Verkauf von Investmentanteilen in einem der aufgeführten Investmentvermögen in einem solchen Staat, in dem die Abgabe eines solchen Angebots oder einer solchen Angebotsaufforderung gesetzwidrig wäre, oder an solche Personen oder Gesellschaften, denen ein solches Angebot bzw. eine Angebotsaufforderung von Gesetzes wegen nicht gemacht werden darf oder die im Auftrag oder zugunsten solcher Personen oder Gesellschaften handeln.

Haftung für Inhalte

Die Metzler Asset Management GmbH (nachfolgend einschließlich der verbundenen Unternehmen „Metzler“ genannt) prüft und aktualisiert die Informationen auf ihren Webseiten ständig. Eine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Inhalte kann aber nicht übernommen werden. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen sind grundsätzlich ausgeschlossen, wenn und insoweit kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle eventuellen Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Metzler behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Links

Unsere Webseiten enthalten Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb kann Metzler für diese Fremdinhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Webseiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Webseiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Aufträge, keine Anlageberatung/Anlageempfehlung

Die Inhalte auf der Metzler-Webseite stellen keine Anlageberatung oder eine Empfehlung oder eine Aufforderung zum Erwerb bzw. zum Verkauf von Anteilen an Investmentvermögen dar noch sollen die Inhalte die Grundlage eines Vertrages bilden oder Bestandteil eines Vertrages werden. Verbindliche Grundlage für Aufträge zur Anlage in einem Investmentvermögen sind ausschließlich die in dem jeweiligen Auftrag genannten Unterlagen (z. B. Verkaufsprospekt, Anlagebedingungen, wesentliche Anlegerinformationen, Jahres- und Halbjahresberichte, oder andere anwendbare Dokumente und Bestimmungen). Diese Unterlagen können kostenlos angefordert werden bei:

Metzler Asset Management GmbH

Untermainanlage 1

60329 Frankfurt am Main

Postfach 20 01 38

60605 Frankfurt am Main

 

Telefon: (+49 - 69) 21 04 - 14 14

Telefax: (+49 - 69) 21 04 - 73 92

 

Bitte lesen Sie diese Unterlagen sorgfältig, bevor Sie eine Anlageentscheidung/-empfehlung treffen, da sie nähere Informationen über die Anlageziele der Investmentvermögen und die damit verbundenen Risiken enthalten. Im Falle von Unklarheiten über die Bedeutung der hier wiedergegebenen Informationen und den Inhalt der genannten Unterlagen sollten Sie vor der Anlageentscheidung den für Sie zuständigen Anlagevermittler oder eine andere sachkundige Person um Rat fragen.

Eventuelle Aufträge für Metzler Fund Xchange von Metzler werden nur im Wege des reinen Ausführungsgeschäfts ausgeführt („Execution only”), wobei Metzler keine Anlageberatung erbringt. Eine etwaige durch den für Sie zuständigen Anlagevermittler erteilte Anlageberatung erfolgt allein aufgrund entsprechender Vereinbarungen zwischen dem Kunden und diesem Anlagevermittler. Der Anlagevermittler wird nicht als Erfüllungsgehilfe von Metzler tätig. Anlagevermittler sind auch nicht durch Metzler zum Empfang von Geldern ermächtigt.

Urheberrecht

Alle Rechte sind vorbehalten und unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung von Metzler.

Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Frankfurt am Main, Bundesrepublik Deutschland.

Risikohinweis

Sie sollten sich der mit jeder Anlageentscheidung verbundenen Risiken bewusst sein. Bitte denken Sie daran, dass in der Vergangenheit erzielte Wertsteigerungen und Erträge keine Indikation für die zukünftige Wertentwicklung darstellen, so dass die angestrebte Entwicklung nicht zugesichert oder garantiert werden kann. Der Wert der Investmentanteile und deren Erträge sind von verschiedenen Risiken, u. a. von der jeweiligen Börsen- und Wechselkursentwicklung, abhängig und können somit steigen oder fallen, und es besteht die Möglichkeit, dass Sie bei einer Rückgabe der Anteile nicht den investierten Betrag zurückerhalten und Verluste erleiden. Bitte denken Sie auch daran, dass ein Investment in Fonds neben der Börsen- und Wechselkursentwicklung verschiedensten weiteren Risiken ausgesetzt ist (beispielhaft seien hier aufgezählt Anlageschwerpunkt, Fondsmanagement, Kursprognosen, allgemeine wirtschaftliche Entwicklung usw.), welche eine Zusicherung für einen Erfolg des Investments ausschließen. Die steuerliche Behandlung Ihrer Erträge kann Änderungen durch den Gesetzgeber oder abweichenden Interpretationen durch die Finanzverwaltung unterliegen.

Stand: Juli 2018