Cookies

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite technisch oder rechtlich notwendig. Andere helfen uns, unser Onlineangebot stetig für Sie zu verbessern oder den Seitenbesuch für Sie komfortabler zu gestalten, indem Ihre Einstellungen gespeichert werden. Sie können Ihre Auswahl der akzeptierten Cookies individuell treffen und die Einstellungen jederzeit ändern. Weitere Informationen erhalten Sie unter Details.

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite technisch oder rechtlich notwendig.
*Sie können daher nicht abgewählt werden.

Um unsere Webseite für Sie weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen.

Diese Cookies sollen Ihnen die Bedienung der Seite erleichtern. So können Sie beispielsweise Ihre Einstellungen 30 Tage lang speichern lassen.

Aus: Tactical Advantage, Vol. 6 - Informationen für professionelle Anleger - 8.4.2021

Niedrigzins und Liability-Driven Investment: Passt das zusammen?

Martin Thiesen | Metzler
Martin Thiesen, Geschäftsführer Metzler Pension Management GmbH, Spezialist Asset-Liability-Management (ALM)

Ungewisse Folgen der Pandemie, eine mögliche Rückkehr des Schreckgespenstes Inflation, ein andauerndes Niedrigzinsumfeld und enge AA Corporate Spreads stellen institutionelle Anleger vor große Herausforderungen – insbesondere dann, wenn es um langfristige Anlagen von Pensionsgeldern geht. Gerade für sehr langfristig ausgerichtete Investoren ist es wichtig, Stabilität in ihre Anlagen zu bringen und trotz des Tiefzinses einen längerfristigen Wertzuwachs zu antizipieren, erläutert Martin Thiesen – und rät zum Blick nach vorn statt zurück.

Viele Arbeitgeber stellen sich aktuell die LDI-Frage: „Warum soll ich mir diese niedrigen Niveaus einloggen und somit die Verluste der Vergangenheit realisieren?" Doch ist das wirklich so? Fakt ist zunächst: Das kontinuierliche Absinken der Diskontsätze in der vergangenen Dekade führte dazu, dass für die Pensionsrückstellungen erhebliche Zusatzaufwände anfielen. Diese wiegen in der Folge schwer auf der Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) unter HGB bzw. auf dem Eigenkapital unter internationaler Rechnungslegung. Doch der Reihe nach: Viele Trägerunternehmen prüfen aktuell eine Auslagerung der Pensionsverbindlichkeiten auf einen Pensionsfonds, um die HGBGuV zukünftig zu entlasten und das Pension Management zu verbessern. Im Zuge der Strukturierung der Kapitalanlage sehen sie sich dabei regelmäßig mit der Gretchenfrage konfrontiert:

„Nun sag, wie hast du’s mit den Verbindlichkeiten?

Du bist ein herzlich vorsichtiger Investor,

Allein ich glaub, du hältst nicht viel davon."

Allzu viele Unternehmen orientieren sich immer noch primär an Erträgen, Ausschüttungen oder Diskontsätzen. Aber haben denn nicht die Erfahrungen der letzten Jahre gezeigt, dass insbesondere bei Pensionsrückstellungen das Verdienen des jeweiligen Diskontsatzes keineswegs bereits die halbe Miete ist? 

LDI? It depends!

Ist also eine Liability-Driven-Investment-Strategie (LDI) in einem Auslagerungsprojekt auf den Pensionsfonds wirklich der Heilsbringer? Die Antwort lautet: „It depends." Möchte man die Schwankungen des Eigenkapitals künftig minimieren und sich stringenter dem Risikomanagement widmen, kommt man an einer LDI-Strategie nicht vorbei. Ist dagegen ein volatiles Eigenkapital eher kein Problem und wird ein absoluter Ertrag als Investment-Ziel definiert, wird man mit der relativen (gegenüber den Verbindlichkeiten) Betrachtungsweise des LDI nicht glücklich werden – bedeutet sie doch bei steigenden Zinsen und sich ausweitenden Credit Spreads deutlich fallende Verbindlichkeiten, aber auch signifikante Marktwertverluste in der Kapitalanlage. Im Idealfall bewegen sich nach vollständiger Implementierung des LDI-Ansatzes die Kapitalanlage und die Verbindlichkeiten im Gleichklang. Dass signifikante Verluste in der Kapitalanlage situativ „gewollt" sind, ist dabei gleichwohl häufig schwierig zu kommunizieren. Anders ist das natürlich in Fällen, in denen die Verbindlichkeiten sogar stärker abgewertet haben und es somit zu einem positiven Effekt im Eigenkapital (Other Comprehensive Income, OCI) des Trägerunternehmens führt. 

Sukzessive den Verbindlichkeiten annähern …

Kommen wir zurück auf die Belastungen der GuV in der vergangenen Dekade. Können in einem irgendwann mal wieder steigenden Zinsumfeld einige der Verluste wieder kompensiert werden? Ein sogenannter Triggerlevel-Ansatz bei der Umsetzung der LDI-Strategie kann die Antwort sein: Mittels eines Derivate-Overlays bedient man sich beim Aufbau der Sensitivitäten der Verbindlichkeiten verschiedener Zinsniveaus – insbesondere beim Aufbau der Zinskomponente. So nähert man sich sukzessive den Verbindlichkeiten an. Vom Tage Null an wird also nicht direkt das aktuelle Niveau eingeloggt. Bei höheren Zinsniveaus kalkuliert man das gestiegene Risiko von dann wieder fallenden Zinsen mit ein und reduziert somit erneute Aufwände nach und nach. Mit diesem Vorgehen werden zumindest Teile der Aufwände wieder zurückgeführt.
 

Ist der Strike nach der Optionslaufzeit überschritten, bekommt man die Sensitivität „automatisch" durch den adäquaten Receiver-Swap ins Portfolio.
Martin Thiesen
Geschäftsführer Metzler Pension Management GmbH, Spezialist Asset-Liability-Management (ALM)

… dabei nicht zu gierig werden …

Dabei ist es wichtig, sich stringent an die vorher festgelegten Niveaus zu halten und nicht auf dem Wege zu höheren Zinsniveaus zu gierig zu werden. Höhere Zinsniveaus implizieren naturgemäß immer auch ein höheres Risiko, dass die Zinsen wieder fallen können. Eine ausgewogene, interne Governance seitens des Trägerunternehmens ist hierbei enorm wichtig. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten: Zusammen mit dem Overlay-Team setzt man Zinsniveaus fest, bei deren Erreichen zusätzliche Sensitivität im Portfolio aufgebaut wird – dann jedoch ohne Wenn und Aber. Oder man veroptioniert diese Zinsniveaus mittels Verkauf von Payerswaptions und generiert auf dem Weg zu den definierten Levels sogar noch eine Prämieneinnahme. Ist der Strike (definiertes Zinsniveau) nach der Optionslaufzeit überschritten, bekommt man die Sensitivität „automatisch" durch den adäquaten Receiver-Swap ins Portfolio. 

Pensionsverpflichtungen mit Metzler Pension Management auslagern

… und die Inflation im Auge behalten

LDI bezieht sich aber nicht nur auf den Diskontsatz und somit auf die Zins- und Credit-Spread-Komponente. Ein weiterer wesentlicher Risikofaktor der Verbindlichkeiten ist die Inflation, die bei steigenden Raten über die Renten- und Gehaltsdynamik zu einer Erhöhung der Verbindlichkeiten führt. Die Inflation ist aus Sicht des Trägerunternehmens ein Risiko, welches – insbesondere auf den niedrigen Niveaus dieser Tage – komplett abgesichert werden sollte. Das Potential eines auch vergleichsweise signifikanten Inflationsanstiegs wächst, bedingt durch die Geldschwemme an den Märkten, von Tag zu Tag. Wie jüngst von Jens Weidmann, seines Zeichens Bundesbank-Präsident, zu lesen war, könnte kurzfristig die Inflation in Deutschland auf über 3 Prozent ansteigen. Dies würde sich unmittelbar über die Rentenanpassungen auf die Verbindlichkeiten auswirken und in weiter ansteigenden Aufwänden für die Pensionsverbindlichkeiten resultieren. Vermeiden lässt sich dieses Risiko im Rahmen einer LDI-Strategie, wenn man die Verbindlichkeitenbewertung auf Marktinflation umstellt und gleichzeitig ein Inflations-Overlay in der Kapitalanlage aufsetzt. 

LDI und der Pensionsfonds

All das ist relativ problemlos umsetzbar, auch für die auf einen Pensionsfonds ausgelagerten Verbindlichkeiten. Für die ausgelagerten Pensionsverbindlichkeiten werden unter HGB die Effekte nicht mehr getrennt für Kapitalanlage und Verbindlichkeiten durch die GuV gebucht, sondern nur noch gesamthaft im Anhang zur Bilanz aufgeführt. Der Pensionsfonds ist somit der Durchführungsweg, der den Zielkonflikt zwischen der nationalen und internationalen Rechnungslegung in Bezug auf das Management der Pensionsrückstellungen auflöst. Er bietet Investoren zudem die Möglichkeit, eine LDI-Strategie umzusetzen, ohne unter HGB in einem steigenden Zinsumfeld durch unerwünschte GuV-Effekte dafür bestraft zu werden.  

Weitere Beiträge

Die Inhalte, die auf der Metzler-Webseite veröffentlicht sind, dienen ausschließlich Informationszwecken.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den auf der Webseite zur Verfügung gestellten Unterlagen zu den Investmentvermögen der Metzler Ireland Limited um eine unverbindliche deutsche Übersetzung der englischen Originalunterlagen handelt.

Bitte lesen Sie auch die nachfolgenden wichtigen Informationen und Hinweise, die u. a. bestimmte vertragliche, gesetzliche und aufsichtsrechtliche Bedingungen erläutern, die für die Anlage in Investmentvermögen gelten.

Mit dem Zugriff auf die Metzler-Webseite erklären Sie sich als Nutzer mit der rechtlich bindenden Wirkung der nachfolgend bezeichneten Nutzungsbedingungen und dem Ausschluss der Haftung einverstanden.

Allgemeine Beschränkungen

Die Metzler-Webseite enthält Informationen über verschiedene Investmentvermögen, die von Kapitalverwaltungsgesellschaften in verschiedenen Ländern verwaltet werden. Die Investmentvermögen werden unter Umständen in verschiedenen Ländern vertrieben, wobei die konkrete Vertriebszulassung des einzelnen Investmentvermögens den jeweiligen Verkaufsunterlagen und dem Factsheet zu entnehmen sind. Die Informationen richten sich nur an Anleger in den Ländern, in denen das jeweilige Investmentvermögen zum Vertrieb zugelassen ist. Die nachfolgenden Informationen sind nicht zur Veröffentlichung oder Nutzung durch irgendeine Person oder Gesellschaft in einem Staat bestimmt, in dem das jeweilige Investmentvermögen nicht zum Vertrieb zugelassen ist oder in dem die Veröffentlichung oder Nutzung der nachfolgenden Informationen gegen die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen oder sonstigen Vorschriften verstoßen würde. Insbesondere sind diese Informationen und die Investmentanteile nicht für den Vertrieb in den Vereinigten Staaten von Amerika oder für Personen oder Gesellschaften bestimmt, die Staatsangehörige der Vereinigten Staaten von Amerika sind oder dort ihren Wohnsitz bzw. Sitz haben oder für solche Personen bzw. Gesellschaften handeln. Die auf den nachfolgenden Webseiten enthaltenen Informationen beinhalten weder ein Angebot noch eine Angebotsaufforderung zur Ausgabe bzw. zum Verkauf von Investmentanteilen in einem der aufgeführten Investmentvermögen in einem solchen Staat, in dem die Abgabe eines solchen Angebots oder einer solchen Angebotsaufforderung gesetzwidrig wäre, oder an solche Personen oder Gesellschaften, denen ein solches Angebot bzw. eine Angebotsaufforderung von Gesetzes wegen nicht gemacht werden darf oder die im Auftrag oder zugunsten solcher Personen oder Gesellschaften handeln.

Haftung für Inhalte

Die Metzler Asset Management GmbH (nachfolgend einschließlich der verbundenen Unternehmen „Metzler“ genannt) prüft und aktualisiert die Informationen auf ihren Webseiten ständig. Eine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Inhalte kann aber nicht übernommen werden. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen sind grundsätzlich ausgeschlossen, wenn und insoweit kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle eventuellen Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Metzler behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Links

Unsere Webseiten enthalten Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb kann Metzler für diese Fremdinhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Webseiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Webseiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Aufträge, keine Anlageberatung/Anlageempfehlung

Die Inhalte auf der Metzler-Webseite stellen keine Anlageberatung oder eine Empfehlung oder eine Aufforderung zum Erwerb bzw. zum Verkauf von Anteilen an Investmentvermögen dar noch sollen die Inhalte die Grundlage eines Vertrages bilden oder Bestandteil eines Vertrages werden. Verbindliche Grundlage für Aufträge zur Anlage in einem Investmentvermögen sind ausschließlich die in dem jeweiligen Auftrag genannten Unterlagen (z. B. Verkaufsprospekt, Anlagebedingungen, wesentliche Anlegerinformationen, Jahres- und Halbjahresberichte, oder andere anwendbare Dokumente und Bestimmungen). Diese Unterlagen können kostenlos angefordert werden bei:

Metzler Asset Management GmbH

Untermainanlage 1

60329 Frankfurt am Main

Postfach 20 01 38

60605 Frankfurt am Main

 

Telefon: (+49 - 69) 21 04 - 11 11

Telefax: (+49 - 69) 21 04 - 11 79

E-Mail: asset_management@metzler.com

 

Bitte lesen Sie diese Unterlagen sorgfältig, bevor Sie eine Anlageentscheidung/-empfehlung treffen, da sie nähere Informationen über die Anlageziele der Investmentvermögen und die damit verbundenen Risiken enthalten.

Urheberrecht

Alle Rechte sind vorbehalten und unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung von Metzler.

Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Frankfurt am Main, Bundesrepublik Deutschland.

Risikohinweis

Sie sollten sich der mit jeder Anlageentscheidung verbundenen Risiken bewusst sein. Bitte denken Sie daran, dass in der Vergangenheit erzielte Wertsteigerungen und Erträge keine Indikation für die zukünftige Wertentwicklung darstellen, so dass die angestrebte Entwicklung nicht zugesichert oder garantiert werden kann. Der Wert der Investmentanteile und deren Erträge sind von verschiedenen Risiken, u. a. von der jeweiligen Börsen- und Wechselkursentwicklung, abhängig und können somit steigen oder fallen, und es besteht die Möglichkeit, dass Sie bei einer Rückgabe der Anteile nicht den investierten Betrag zurückerhalten und Verluste erleiden. Bitte denken Sie auch daran, dass ein Investment in Fonds neben der Börsen- und Wechselkursentwicklung verschiedensten weiteren Risiken ausgesetzt ist (beispielhaft seien hier aufgezählt Anlageschwerpunkt, Fondsmanagement, Kursprognosen, allgemeine wirtschaftliche Entwicklung usw.), welche eine Zusicherung für einen Erfolg des Investments ausschließen. Die steuerliche Behandlung Ihrer Erträge kann Änderungen durch den Gesetzgeber oder abweichenden Interpretationen durch die Finanzverwaltung unterliegen.

Stand: April 2020

Wichtiger Hinweis

Sie werden auf die Startseite des Bereichs Asset Management weitergeleitet.

Sie werden auf die Startseite des Bereichs Asset Management weitergeleitet.

Sie werden auf die Startseite des Bereichs Asset Management weitergeleitet.

Abbrechen

Nutzungsbedingungen/rechtliche Hinweise

Die Inhalte, die auf der Metzler-Webseite veröffentlicht sind, dienen ausschließlich Informationszwecken.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den auf der Webseite zur Verfügung gestellten Unterlagen zu den Investmentvermögen der Metzler Ireland Limited um eine unverbindliche deutsche Übersetzung der englischen Originalunterlagen handelt.

Bitte lesen Sie auch die nachfolgenden wichtigen Informationen und Hinweise, die u. a. bestimmte vertragliche, gesetzliche und aufsichtsrechtliche Bedingungen erläutern, die für die Anlage in Investmentvermögen gelten.

Mit dem Zugriff auf die Metzler-Webseite erklären Sie sich als Nutzer mit der rechtlich bindenden Wirkung der nachfolgend bezeichneten Nutzungsbedingungen und dem Ausschluss der Haftung einverstanden.

Allgemeine Beschränkungen

Die Metzler-Webseite enthält Informationen über verschiedene Investmentvermögen, die von Kapitalverwaltungsgesellschaften in verschiedenen Ländern verwaltet werden. Die Investmentvermögen werden unter Umständen in verschiedenen Ländern vertrieben, wobei die konkrete Vertriebszulassung des einzelnen Investmentvermögens den jeweiligen Verkaufsunterlagen und dem Factsheet zu entnehmen sind. Die Informationen richten sich nur an Anleger in den Ländern, in denen das jeweilige Investmentvermögen zum Vertrieb zugelassen ist. Die nachfolgenden Informationen sind nicht zur Veröffentlichung oder Nutzung durch irgendeine Person oder Gesellschaft in einem Staat bestimmt, in dem das jeweilige Investmentvermögen nicht zum Vertrieb zugelassen ist oder in dem die Veröffentlichung oder Nutzung der nachfolgenden Informationen gegen die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen oder sonstigen Vorschriften verstoßen würde. Insbesondere sind diese Informationen und die Investmentanteile nicht für den Vertrieb in den Vereinigten Staaten von Amerika oder für Personen oder Gesellschaften bestimmt, die Staatsangehörige der Vereinigten Staaten von Amerika sind oder dort ihren Wohnsitz bzw. Sitz haben oder für solche Personen bzw. Gesellschaften handeln. Die auf den nachfolgenden Webseiten enthaltenen Informationen beinhalten weder ein Angebot noch eine Angebotsaufforderung zur Ausgabe bzw. zum Verkauf von Investmentanteilen in einem der aufgeführten Investmentvermögen in einem solchen Staat, in dem die Abgabe eines solchen Angebots oder einer solchen Angebotsaufforderung gesetzwidrig wäre, oder an solche Personen oder Gesellschaften, denen ein solches Angebot bzw. eine Angebotsaufforderung von Gesetzes wegen nicht gemacht werden darf oder die im Auftrag oder zugunsten solcher Personen oder Gesellschaften handeln.

Haftung für Inhalte

Die Metzler Asset Management GmbH (nachfolgend einschließlich der verbundenen Unternehmen „Metzler“ genannt) prüft und aktualisiert die Informationen auf ihren Webseiten ständig. Eine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Inhalte kann aber nicht übernommen werden. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen sind grundsätzlich ausgeschlossen, wenn und insoweit kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle eventuellen Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Metzler behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Links

Unsere Webseiten enthalten Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb kann Metzler für diese Fremdinhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Webseiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Webseiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Aufträge, keine Anlageberatung/Anlageempfehlung

Die Inhalte auf der Metzler-Webseite stellen keine Anlageberatung oder eine Empfehlung oder eine Aufforderung zum Erwerb bzw. zum Verkauf von Anteilen an Investmentvermögen dar noch sollen die Inhalte die Grundlage eines Vertrages bilden oder Bestandteil eines Vertrages werden. Verbindliche Grundlage für Aufträge zur Anlage in einem Investmentvermögen sind ausschließlich die in dem jeweiligen Auftrag genannten Unterlagen (z. B. Verkaufsprospekt, Anlagebedingungen, wesentliche Anlegerinformationen, Jahres- und Halbjahresberichte, oder andere anwendbare Dokumente und Bestimmungen). Diese Unterlagen können kostenlos angefordert werden bei:

Metzler Asset Management GmbH

Untermainanlage 1

60329 Frankfurt am Main

Postfach 20 01 38

60605 Frankfurt am Main

 

Telefon: (+49 - 69) 21 04 - 11 11

Telefax: (+49 - 69) 21 04 - 11 79

E-Mail: asset_management@metzler.com

 

Bitte lesen Sie diese Unterlagen sorgfältig, bevor Sie eine Anlageentscheidung/-empfehlung treffen, da sie nähere Informationen über die Anlageziele der Investmentvermögen und die damit verbundenen Risiken enthalten.

Urheberrecht

Alle Rechte sind vorbehalten und unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung von Metzler.

Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Frankfurt am Main, Bundesrepublik Deutschland.

Risikohinweis

Sie sollten sich der mit jeder Anlageentscheidung verbundenen Risiken bewusst sein. Bitte denken Sie daran, dass in der Vergangenheit erzielte Wertsteigerungen und Erträge keine Indikation für die zukünftige Wertentwicklung darstellen, so dass die angestrebte Entwicklung nicht zugesichert oder garantiert werden kann. Der Wert der Investmentanteile und deren Erträge sind von verschiedenen Risiken, u. a. von der jeweiligen Börsen- und Wechselkursentwicklung, abhängig und können somit steigen oder fallen, und es besteht die Möglichkeit, dass Sie bei einer Rückgabe der Anteile nicht den investierten Betrag zurückerhalten und Verluste erleiden. Bitte denken Sie auch daran, dass ein Investment in Fonds neben der Börsen- und Wechselkursentwicklung verschiedensten weiteren Risiken ausgesetzt ist (beispielhaft seien hier aufgezählt Anlageschwerpunkt, Fondsmanagement, Kursprognosen, allgemeine wirtschaftliche Entwicklung usw.), welche eine Zusicherung für einen Erfolg des Investments ausschließen. Die steuerliche Behandlung Ihrer Erträge kann Änderungen durch den Gesetzgeber oder abweichenden Interpretationen durch die Finanzverwaltung unterliegen.

Stand: April 2020