Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Anlageschwerpunkte

Bei der Aktienanlage sehen sich Anleger mit der Frage konfrontiert, welche Unternehmen zukünftig erfolgreich wirtschaften und bei welchen Aktien mit steigenden Kursen zu rechnen ist. Um dies beurteilen zu können ist ein breites Hintergrundwissen erforderlich. Mit Aktienfonds haben Anleger die Möglichkeit, in Aktien zu investieren, ohne sich mit der Kursentwicklung einzelner Titel beschäftigen zu müssen. So können sie das Risiko ihrer Geldanlage streuen, da das eingesetzte Kapital von einem professionellen Fondsmanager auf viele Einzelpapiere verteilt wird. Im Vergleich zu anderen Anlagemöglichkeiten bieten Aktienfonds zudem gute Renditechancen.

Als anerkannter Spezialist für aktives Fondsmanagement bietet Metzler Asset Management seinen Kunden Zugang zu mehrfach ausgezeichneten Aktienportfolios. Bei der aktiven Titelauswahl („Stock-Picking“) haben wir stets das Ziel im Blick, mit Investments in Einzelaktien einen langfristig stabilen Wertzuwachs im Fondsportfolio zu erreichen.

Anlageschwerpunkte für Privatanleger

Regionen

Deutschland profitiert von weltweiter Spitzenposition im Export

Deutschland gehört zu den führenden Exportnationen und hat mit den meisten Exporten pro Kopf die höchste Exportintensität der Welt. Durch die starke Einbindung Deutschlands in die globale Wertschöpfungskette wird die Wirtschaftsentwicklung vor allem von der Exportstärke deutscher Unternehmen bestimmt.

Deutsche Unternehmen gehören zu den Weltmarktführern

Die Exportstärke beruht auf Marktpositionen, die sich die Unternehmen durch ausgezeichnete Produkte – „Made in Germany ‟ –, durch Innovationsführerschaft und durch entsprechend hohe Bekanntheit erworben haben. In keinem anderen Land der Welt gibt es so viele Weltmarktführer.

Deutschland bietet Investoren damit eine Vielzahl von global agierenden Qualitätsunternehmen und ist somit ein attraktives Anlageuniversum.

Bitte beachten Sie die mit einem Investment verbundenen Chancen und Risiken

Von Europas Stärken profitieren

Aktien führender europäischer Unternehmen waren und sind ein attraktives Investment. In Europa sind viele Unternehmen mit starker Marktposition und großem Innovationspotenzial ansässig. Diese „Global Player“ profitieren oftmals nicht nur von einer starken Binnennachfrage, sondern auch von weltweiten Exporten, vor allem in Wachstumsregionen.  Neben großen Konzernen gibt es in Europa zudem viele kleine, auf Marktnischen spezialisierte Unternehmen mit sehr überzeugenden Geschäftsmodellen und überdurchschnittlich guten Wachstumsperspektiven.

Leistungsstarke europäische Unternehmen sind zumeist international gut aufgestellt und profitieren vom strukturellen Wachstum der Märkte. Sie zeichnen sich aus durch solide Bilanzen und Geschäftsmodelle sowie Reserven für Investitionen in die Zukunft.

Bitte beachten Sie die mit einem Investment verbundenen Chancen und Risiken

Wachstumsmotor Osteuropa

Attraktive Standortbedingungen wie niedrige Steuern, wettbewerbsfähige Löhne, ein hohes Bildungsniveau und umfangreiche Investitionen in die Infrastruktur haben multinationale Unternehmen dazu bewogen im Osten Europas zu investieren. Der Zufluss ausländischer Investitionen sowie der aufstrebende lokale Mittelstand haben die Bedeutung Osteuropas für die globale Wirtschaft in den letzten Jahren deutlich gestärkt.

Die osteuropäischen Länder werden auch in den kommenden Jahren stärker wachsen als ihre westeuropäischen Nachbarn. Dadurch werden sich die Lebensverhältnisse an das Niveau Westeuropas immer mehr angleichen. Der steigende inländische Konsum wird zur Stärkung des Binnenmarktes führen. Somit entwickeln sich neben den exportorientierten Unternehmen weitere Industriezweige mit deren Hilfe die heimische Wirtschaft auf breitere Füße gestellt wird.

Aktives Portfoliomanagement ist bei der schieren Größe der Region und der Vielfalt der handelnden Akteure unabdingbar. Es erfordert ein tiefgreifendes Verständnis der einzelnen Volkswirtschaften und des operativen Umfelds der jeweiligen Unternehmen. Wir sind regelmäßig von der Donau bis in den Kaukasus unterwegs, um uns konkret vor Ort ein Bild von der wirtschaftlichen Lage eines Unternehmens, seiner Perspektiven und seines Managements zu machen.

Metzler Asset Management fokussiert sich mit seiner Osteuropa-Strategie vor allem auf mittelständische Unternehmen – etliche davon haben das Zeug, die „Champions“ von morgen zu werden. Diese Firmen denken unternehmerischer und handeln dynamischer – ob bei der Entscheidungsfindung, der Erschließung neuer Märkte oder der Entwicklung neuer Produkte.

Eine Investition in Osteuropa lässt Anleger an den Wachstumschancen der Region partizipieren. Besonders eignet sich ein Investment für Anleger, die ihr Aktienportfolio regional diversifizieren und so die Anfälligkeit ihres Portfolios gegenüber den Schwankungen an den Aktienmärkten reduzieren möchten.

Bitte beachten Sie die mit einem Investment verbundenen Chancen und Risiken

Aktien brauchen internationale Perspektiven

Weltweit gibt es eine Vielzahl von wachstumsstarken und erfolgreichen Unternehmen. Die Kunst besteht darin, genau die Unternehmen zu finden, die auch für Investoren langfristig attraktiv sind und einen dauerhaften Wertzuwachs erwirtschaften.

Bei unseren Fonds werden ganz gezielt Wachstumsaktien ausgewählt, die aufgrund ihrer Marktstellung, ihrer Produktinnovationen und/oder eines erfolgreichen Marketings überdurchschnittlich wachsen dürften. Zu den Wachstumswerten zählen innerhalb des Portfolios sowohl bekannte Standard- als auch interessante Nebenwerte. Zudem nehmen multinationale Großunternehmen, die über hohe Marktmacht verfügen, eine bedeutende Rolle ein. Aufgrund ihrer breiten Aufstellung sollten sie Wirtschaftskrisen besser bewältigen als kleinere Wettbewerber.

Bitte beachten Sie die mit einem Investment verbundenen Chancen und Risiken

Themen

Hohes Renditepotenzial mit Nebenwerten

Als Nebenwerte bezeichnet man börsennotierte Unternehmen, die keine Großkonzerne und daher nicht in einem Standardwerte-Index wie zum Beispiel dem DAX gelistet sind. Diese Unternehmen erzielen langfristig oft höhere Renditen als Standardwerte und entwickeln sich aufgrund ihrer Positionierung in Nischenmärkten häufig unabhängig vom Gesamtmarkt. In vielen kleineren Unternehmen steckt ein unterschätztes Potential, ob durch die Konzentration auf zukunftsweisende Produkte und Branchen oder die Entwicklung von spezialisierten Produktionsprozessen und neue Produktideen. Zudem sind die Wachstumsraten oftmals höher als die des Gesamtmarktes.

Insbesondere bei Investments in kleinere Unternehmen (sogenannte Small Caps) ist ein fokussiertes und erfahrenes Portfoliomanagement unerlässlich. Das dafür erforderliche Expertenwissen, gute Vernetzung, ausgeprägte Analysefähigkeiten und ein Gespür für langfristig erfolgreiche Geschäftsmodelle sind in unserem Aktienstrategieteam für europäische Nebenwerte gebündelt.

Bitte beachten Sie die mit einem Investment verbundenen Chancen und Risiken

Wir berücksichtigen in den Investmentprozessen im Metzler Asset Management auch Kriterien dafür, wie Unternehmen ESG-Aspekte handhaben – und zwar parallel zu finanziellen Kriterien. ESG steht für „Environment, Social and Governance“ – also für Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. Beim Einbezug wesentlicher Nachhaltigkeitsaspekte in die traditionelle Investmentanalyse geht es in erster Linie um eine breitere Datenbasis für das Unternehmensresearch und damit um ein weiter verbessertes Rendite-Risiko-Profil der Portfolios.

So bewerten wir zum Beispiel ökonomisch, wie sich sogenannte ESG-Scores unseres Datenanbieters MSCI ESG Research und/oder branchenspezifische Schlüsselindikatoren (Key-Performance-Indicators – KPIs) und/oder ESG-Aspekte der Geschäftsmodelle von Unternehmen auf deren Geschäftserfolg auswirken. Damit sollen zum einen substanzielle Verlust- und Reputationsrisiken vermieden und zum anderen zusätzliche Quellen für Überrenditen ermittelt werden – mit dem Ziel, die risikoadjustierte Wertentwicklung langfristig zu steigern.

Bitte beachten Sie die mit einem Investment verbundenen Chancen und Risiken

Wachstumspotenzial europäischer Unternehmen konsequent nutzen

Das Wachstums- oder „Growth-„ Segment umfasst Unternehmen, die ein mittelfristig überdurchschnittliches Wachstum aufgrund struktureller Faktoren erwarten lassen. Wachstum ist aber nicht gleich Wachstum: Das Growth-Universum ist breit diversifiziert über unterschiedliche Branchen und Geschäftsmodelle. Das Spektrum reicht von defensiven Standardwerten über Titel, deren Geschäft eher konjunkturbedingten Schwankungen unterliegt, bis hin zu Aktien von innovativen, meist kleineren Unternehmen aus dynamisch wachsenden Nischen, die oftmals besonders stark von disruptiven Strukturbrüchen profitieren.

Als konsequente Stock-Picker selektieren die Portfoliomanager des Metzler-Growth-Teams die Growth-Aktien, die das größte Wachstumspotenzial versprechen und in der Kombination ein chancenreiches Portfolio ergeben.

Bitte beachten Sie die mit einem Investment verbundenen Chancen und Risiken.

Unsere Aktienkompetenz im Video