Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
6.6.2018

Gerhard Wiesheu vom Bankhaus Metzler überreicht den NIPPON CINEMA AWARD


Zum Abschluss des japanischen Filmfestivals Nippon Connection in Frankfurt am Main wurde zum 14. Mal der vom Bankhaus Metzler mit 2.000 EUR dotierte NIPPON CINEMA AWARD verliehen. Unter den 17 Beiträgen, die ausnahmslos als Deutschland-Premieren zwischen dem 29. Mai und dem 3. Juni 2018 in diesem Wettbewerb liefen, kam der Film OH LUCY! von Atsuko Hirayanagi beim Publikum am besten an. Mit außerordentlichem Gespür für Witz und Timing heftet sich die Regisseurin darin an die Fersen der Mittvierzigerin Setsuko, die perspektivlos und enttäuscht in Tokio lebt, bevor sie sich in ihren Englischlehrer John verliebt …

In Abwesenheit der Regisseurin überreichte Gerhard Wiesheu Preis und Siegerurkunde stellvertretend an die Hauptdarstellerin Shinobu Terajima, die zuvor mit dem diesjährigen Nippon Honor Award ausgezeichnet worden war. In seiner komplett in fließendem Japanisch gehaltenen Ansprache dankte Wiesheu dem ehrenamtlichen Team um Festivalleiterin Marion Klomfaß für seinen besonderen Einsatz und versprach, dass das Bankhaus das weltweit größte japanische Filmfestival Nippon Connection auch in Zukunft unterstützen werde: Neben der hohen Motivation und Professionalität des Teams sei er immer wieder begeistert von der Leidenschaft des Publikums für Japans Kultur, so Wiesheu. Die Gewinner der weiteren Festivalpreise finden Sie unter: www.nipponconnection.com.

Auf dem Metzler-Empfang vor der Preisverleihung erinnerte Gerhard Wiesheu, Mitglied des Partnerkreises B. Metzler seel. Sohn & Co. Holding AG und zuständig für Metzlers Japangeschäft, in seiner Rede an die Anfänge der Kooperation mit dem weltweit größten japanischen Filmfestival im Jahr 2006: Inzwischen habe sich Nippon Connection zu einem großartigen Kulturereignis entwickelt – und er sei im Namen des Bankhauses Metzler stolz darauf, ein kleiner Teil dieses Erfolgs zu sein. Zudem zeigte er sich überzeugt, dass Veranstaltungen wie Nippon Connection gerade in Zeiten, in denen die Welt aus den Fugen zu geraten drohe, einen wichtigen Beitrag zu Begegnungen über Ländergrenzen hinweg leisten könnten. Und gerade Japan und Deutschland, so Wiesheu, würden in diesem Zusammenhang zukünftig sicherlich eine noch wichtigere Rolle spielen.

Danach würdigte Setsuko Kawahara, Generalkonsulin von Japan in Frankfurt am Main, das breite Angebot von Nippon Connection, das weit über den Film hinausweise – und die besondere Stellung des Festivals als Treffpunkt von Japanern untereinander und von Japanern mit Deutschen. Dafür gebühre in erster Linie dem Festivalteam großer Dank, aber auch den vielen Sponsoren und Förderern.

Inzwischen eilt Nippon Connection ein so guter Ruf voraus, dass es auch dieses Jahr wieder gelang, einen japanischen Schauspielstar nach Frankfurt am Main zu holen. Shinobu Terajima zeigte sich in ihrer kurzen Rede begeistert von ihrem Aufenthalt in Deutschland und sagte, sie nehme nur positive Erinnerungen nach Japan mit.

Die international renommierte Film- und Theater�adschauspielerin, 2010 für ihre Rolle in dem Antikriegsfilm CATERPILLAR unter anderem als Beste Darstellerin der Internationalen Filmfestspiele Berlin ausgezeichnet, erhält 2018 den NIPPON HONOR AWARD.
Shinobu Terajima

Der Wettbewerbsempfang fand wieder im Künstlerhaus Mousonturm in Frankfurt am Main statt und bot ein festliches Ambiente für die rund 150 Gäste, die den Veranstaltungsort bei Sushi und Sake in ein Miniatur-Tokio verwandelten. Dazu trug auch das anmutige künstlerische Zwischenspiel des Duos Fuga bei, die die Gäste mit traditioneller japanischer Musik auf der Geige und dem Cello in ferne Welten entführte.

Für die 18. Auflage von Nippon Connection vermeldete das Festivalteam trotz des hochsommerlichen Wetters zahlreiche ausverkaufte Vorstellungen: Fast 17.000 Zuschauer besuchten vom 29. Mai bis 3. Juni 2018 die rund 100 Filmvorführungen und die breitgefächerten Veranstaltungen des Rahmenprogramms.

Der Termin für das 19. Nippon Connection steht auch schon fest: Vom 28. Mai bis 2. Juni 2019 werden das Künstlerhaus Mousonturm und die anderen Spielstätten wieder ganz im Zeichen des japanischen Films stehen.