Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
8.2.2019

Globale Abschwungstendenzen nehmen zu

Nach Einschätzung von Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management, ist die Weltwirtschaft nunmehr in einen Abschwung eingetreten, ohne dass die Konjunktur bisher Anzeichen einer Bodenbildung zeigt. Walk führt dies in erster Linie auf einen weltweit merklich verlangsamten Anstieg der Unternehmensinvestitionen zurück. Die erheblichen politischen Unsicherheiten wie Handelskonflikt, Brexit & Co. hätten die Unternehmen zu einer vorsichtigeren Haltung bei ihren Neuinvestitionen bewogen, was eine Abwärtsspirale in Gang gesetzt habe. Einen Hoffnungsschimmer böten jedoch die globalen Konsumausgaben, die von niedrigeren Ölpreisen und einer anhaltend robusten Lohn- und Beschäftigungsdynamik profitieren würden.

Lesen Sie mehr dazu in Walks Kapitalmarktausblick auf die nächste Woche.

Weitere Beiträge