Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
Erfahrungsbericht IT-Trainee Fabian Kieser

Master-Thesis bei Metzler

Ganz oben in meinem Facebook-Newsfeed stand ein Stellenangebot: „IT-Trainee im Bankhaus Metzler“. Zunächst wunderte ich mich, dass dieses Traditionsbankhaus Facebook überhaupt nutzt. Es interessierte mich, also klickte ich die Ausschreibung an – und war überrascht. Ich entdeckte in der Stellenbeschreibung sehr vieles von dem, was ich mir nach meinem Masterstudium als Berufseinstieg vorgestellt hatte: die Möglichkeit, unabhängig in viele verschiedene Bereiche innerhalb der IT als Trainee hineinzuschauen und dadurch gemeinsam mit dem Unternehmen den Bereich zu finden, in dem ich langfristig meine Talente am besten einsetzen kann.

IT-Trainee Fabian Kieser
IT-Trainee Fabian Kieser schrieb seine Master-Thesis bei Metzler

Besonders freute mich, dass ich sofort zu einem Gespräch eingeladen wurde – was in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich ist. Die Unabhängigkeit von Metzler erlebte ich direkt in diesem ersten Gespräch: Ich wollte meine Master-Thesis gerne in Zusammenarbeit mit Metzler erstellen – unter Umständen. schon vor der Traineezeit. Das sei sicher auch für Metzler interessant, sagten mir meine Gesprächspartner. Und nach meinem zweiten Gespräch bei Metzler mit der IT-Leitung bekam ich zum einen die Zusage für das Trainee-Programm und zum anderen eine Auswahl von neun möglichen Themen für meine Master-Thesis, aus denen ich eines auswählen konnte.

Da ich das IT-Standard-Rahmenwerk COBIT 5 auch in verschiedenen Vorlesungen in meinem Studium bereits kennengelernt hatte, entschied ich mich dafür, COBIT 5 auf die Metzler-IT-Prozesse anzuwenden. Dazu begann ich im Oktober 2016 in der IT-Governance als Masterand. Ich war von Anfang an in viele spannende Themengebiete wie IT-Prozessmanagement, Cybersecurity und IT-Controlling einbezogen und konnte viele theoretische Studieninhalte live erleben und direkt in der Praxis anwenden. Dank der sehr guten Betreuung konnte ich meine Master-Thesis wie geplant Ende März 2017 fertigstellen.

Nun beginnt meine Zeit als IT-Trainee bei Metzler. Ich lerne die IT-Abteilungen des Hauses kennen und auch einige Fachabteilungen, die die IT-Lösungen nutzen, welche später von mir mitbetreut werden. Der Schwerpunkt meines Trainee-Programms liegt auf dem Service- und Applikationsmanagement – das ist bei uns im Haus die Schnittstelle zwischen IT und Fachbereichen.

Von Beginn an begeisterte mich der menschliche Umgang miteinander bei Metzler. Es gab bisher keinen einzigen Moment, in dem man mich nicht bei Fragen unterstützt hat. Da bei Metzler die eigene Softwareentwicklung in der IT großgeschrieben wird, lernte ich zum ersten Mal die gesamte Wertschöpfungskette eines IT-Systems auch in der Praxis kennen. Der direkte Kontakt zu Anwendern sowie Entwicklern im Haus erleichtern häufig den Arbeitsalltag, da man viele Fragen schnell klären kann.