Cookies

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite technisch oder rechtlich notwendig. Andere helfen uns, unser Onlineangebot stetig für Sie zu verbessern oder den Seitenbesuch für Sie komfortabler zu gestalten, indem Ihre Einstellungen gespeichert werden. Sie können Ihre Auswahl der akzeptierten Cookies individuell treffen und die Einstellungen jederzeit ändern. Weitere Informationen erhalten Sie unter Details.

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite technisch oder rechtlich notwendig.
*Sie können daher nicht abgewählt werden.

Um unsere Webseite für Sie weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen.

Diese Cookies sollen Ihnen die Bedienung der Seite erleichtern. So können Sie beispielsweise Ihre Einstellungen 30 Tage lang speichern lassen.

30.7.2020

Hiroki Wiesheu in den Keizai Doyukai aufgenommen

Hiroki Wiesheu wurde im Juli in den Keizai Doyukai aufgenommen. Der Keizai Doyukai – Japan Association of Executives – ist mit rund 1.400 Mitgliedern eines der bedeutendsten Netzwerke von japanischen Unternehmensführern. 1946 gründeten 83 japanische Wirtschaftsführer die Organisation mit dem Ziel, zum Wiederaufbau der japanischen Wirtschaft nach dem zweiten Weltkrieg beizutragen. Seitdem setzt sich die unabhängige Non-Profit-Vereinigung für Fragen der öffentlichen Ordnung im Zusammenhang mit der Entwicklung der japanischen Wirtschaft sowohl im nationalen als auch im globalen Kontext ein. Der Keizai Doyukai erstellt und publiziert Studien und Recherchen und berät darüber hinausunter anderem Parteien, Regierungsbeamte und Arbeitsorganisationen im In- und Ausland.

Neuaufnahmen in den Keizai Doyukai werden sehr restriktiv gehandhabt. Der Kandidat muss der Führung eines renommierten Unternehmens angehören. Die Mitgliedschaft erlangt man durch Einladung eines Mitglieds, ein Aufnahmeausschuss prüft dann den Vorschlag, dann entscheidet der Vorstand nach einem persönlichen Gespräch mit dem Kandidaten. Für Metzler Asset Management ist die Aufnahme von Hiroki Wiesheu eine große Ehre und zeigt, wie anerkannt und etabliert Metzler in der japanischen Wirtschaft ist. Mit 31 Jahren ist er derzeit das jüngste Mitglied des Keizai Doyukai.

Wiesheu arbeitet seit 2018 bei Metzler. Im Juli 2019 wechselte er zu Metzlers Tochtergesellschaft in Tokio und leitet seitdem das Japan-Geschäft als Representative Director und Deputy President. „Ich fühle mich geehrt, Teil dieses renommierten Netzwerkes zu sein, und werde meinen bi-kulturellen Erfahrungsschatz einbringen, um über den Keizai Doyukai insbesondere die Beziehung zwischen meinen beiden Heimatländern, Deutschland und Japan, auf politischer, wirtschaftlicher, und gesellschaftlicher Ebene zu vertiefen. Denn beide Länder können sehr viel voneinander lernen - auch wenn es darum geht, ihre ähnlichen Herausforderungen in puncto Globalisierung gemeinsam zu meistern" so Wiesheu, der zweisprachig aufgewachsen ist. 

Hiroki Wiesheu, Representative Director & Deputy President, Metzler Asset Management Japan
Hiroki Wiesheu, Representative Director & Deputy President, Metzler Asset Management Japan

Weitere Beiträge