23.1.2020

Michael Klaus zum neuen Vorsitzenden des Börsenrats gewählt

Die Mitglieder des Börsenrats der Frankfurter Wertpapierbörse haben in ihrer konstituierenden Sitzung 23. Januar Michael Klaus zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Klaus, Mitglied des Partnerkreises B. Metzler seel. Sohn & Co., Holding AG, folgt auf Michael Rüdiger, der aus dem Börsenrat ausgeschieden ist. Stellvertretender Vorsitzender bleibt Dr. Matthias Zieschang, Vorstand der Fraport AG. „Mit Michael Klaus folgt ein ausgewiesener Kapitalmarktexperte an die Spitze des Börsenrats, der über eine jahrzehntelange Erfahrung in der Finanzbranche verfügt“, so Hauke Stars, Vorstand der Deutschen Börse und Vorsitzende der Geschäftsführung der Frankfurter Wertpapierbörse.

Der Börsenrat der Frankfurter Wertpapierbörse besteht aus 18 Mitgliedern, die für eine Amtszeit von drei Jahren gewählt werden. Er ist ein wichtiges Kontroll- und Aufsichtsorgan einer Wertpapierbörse. Wesentliche Aufgaben sind unter anderem die Bestellung und Beaufsichtigung der Geschäftsführung einer Börse sowie der Erlass der Börsenordnung, der Gebührenordnung und der Bedingungen für die Geschäfte an der Börse.

Weitere Beiträge