Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

„So mache ich mich fit für den deutschen Arbeitsmarkt.“

Mein Name ist Marios Zampoulakis und ich bin ein d.eu.tsch-Stipendiat der Metzler Stiftung. Der erste Monat in Frankfurt ist mit viel Erfolg und Spaß gelaufen und ich kann ausführlich berichten, dass das Stipendienprogramm voll und ganz meinen Erwartungen entspricht.

Über meine erworbenen Sprachkenntnisse kann ich mit Sicherheit sagen, dass sich mein Deutschniveau mit der Zeit verbessert. Der intensive Sprachkurs im Goethe-Institut ist ziemlich interessant sowie anspruchsvoll. Mit der wesentlichen Hilfe unserer Lehrerin und der guten Lehrmethode bilden wir die Basis für den erfolgreichen Abschluss in der deutschen Sprache. Das Goethe-Institut führt auch ein ausgezeichnetes Kulturprogramm durch, an dem wir teilnehmen können. Auf diese Art hatten wir die einmalige Gelegenheit, viele Sehenswürdigkeiten zu besichtigen und einen ersten Kontakt mit der deutschen Kultur zu haben.

Was die Unterkunft angeht, bin ich mit den Leistungen besonders zufrieden. Das Appartement ist sehr angenehm und gemütlich und die Umgebung ist auch sehr schön. Die Verkehrsverbindung nach Frankfurt ist regelmäßig und relativ schnell.

Hinsichtlich meiner Bemühungen um die Arbeitssuche hatte ich schon einen Termin bei der Arbeitsagentur, wo ich nützliche Hinweise und Vorschläge bekommen habe. Bisher habe ich schon meine erforderlichen Unterlagen verbessert und vervollständigt und so kann ich mich intensiver um bestimmte Arbeitsstellen bewerben. Ich lerne ständig mehr über beruflichen Themen und erhalte Tipps, die bislang für mich unbekannt waren.

Das Kennenlernentreffen mit unseren Patinnen und Paten im „Haus Metzler“ in Bonames Mitte Januar war eine schöne Zeit für uns, da wir viel Gastfreundschaft von der Metzler-Familie erlebten. Ich möchte mich auch bei meinem Paten Fabian für Alles bedanken. Wir treffen uns jede Woche, und er hat immer große Lust, mir bei Allem zu helfen.

Vielen Dank für diese einmalige Gelegenheit! Ich bin davon überzeugt, dass auch die nächste Monate viele neue Erfahrungen bringen!