Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Wir nehmen jetzt das Sprach-Niveau C1 in Angriff

Mein zweiter Monat in Frankfurt ist fast vorbei, und wir haben in dieser Woche mit der C1-Stufe angefangen. Mein Deutsch ist jetzt besser und ich arbeite immer gern mit Frau Victor.

Wir haben auch an unsere beruflicher Zukunft gedacht, indem wir nach Mannheim zum VDI Recruiting Tag gefahren sind. Da habe ich viele nützliche Kontakte gemacht, sowie verschiedene Mannheimer Firmen und Agenturen kennen gelernt. Ich habe dort die ersten Lebensläufe verschickt, und einige Recruiting-Agenturen haben schon an mir Interesse gezeigt. In den nächsten Tagen verbessere ich mit der Hilfe von meinem Paten Luigi meinen CV und das Anschreiben, um mit meinen Bewerbungen im März anzufangen - zur Unterstützung treffe ich auch noch die Berater vom Welcome Center, und dann schicke meine ersten Bewerbungen an Unternehmen.

Das Wetter ist sehr viel besser als im Januar; damit hatte ich auch am letzten Wochenende ein bisschen Spaß. Am Rosenmontag bin ich mit anderen Stipendiaten zur Mainzer Karnevalsparade gefahren: es war besonders schön, und ich bin froh, dass ich ein bisschen deutsche Tradition kennen gelernt habe. Ich habe auch ein Fahrrad gekauft, und einige Fahrten durch die Stadt Frankfurt gemacht: die Fahrradwege am Main sind sehr schön, sowie der Grüne Ring rundherum um das Zentrum.

Gianluca Ardissoni, 26 Jahre, Msc. Ingenieur für Nuklear- und Energietechnik aus San Mauro Torinese, Italien
Gianluca Ardissoni, 26 Jahre, Msc. Ingenieur für Nuklear- und Energietechnik aus San Mauro Torinese, Italien