Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Das Programm ist noch besser als ich mir vorgestellt habe

Ich bin schon einen Monat in Frankfurt und ich fühle mich sehr glücklich, dass ich an dem „Stipendium – d.eu.tsch 2017“ teilnehme. Ich habe vor einigen Monaten von diesem Programm erfahren, während ich im Internet surfte.

Hier, in Frankfurt, ist es viel besser als ich es mir vorgestellt hatte. Diesen ersten Monat habe ich viel erlebt. Ich habe neue Kontakte geknüpft, die sehr gute Freunde geworden sind und wir haben viel Spaß. Außerdem habe ich mit dem Freizeit-Kultur-Programm, das das Goethe Institut organisiert, viele Orte in Frankfurt besucht, die mir sehr gefallen haben, wie zum Beispiel das DialogMuseum, die Deutsche Börse usw. Wir wohnen in Oberursel, eine kleine Stadt nur 30 Minuten von Frankfurt entfernt, und die eine malerische Altstadt hat.

Was meine Deutschkenntnisse betrifft, komme ich jeden Tag einen Schritt weiter. Eine große Hilfe mit der deutschen Sprache sind auch meine Treffen mit meiner Patin. Wir treffen uns jede Woche, essen zusammen und unterhalten uns über viele Themen. Sie gibt mir auch Tipps für meinen Lebenslauf und mein Anschreiben und sie erklärt mir, wo ich Arbeitsstellen in meinem Bereich finden kann, und wie meine Bewerbung sein soll. Außerdem gibt es auch viele Termine, die uns auf den Arbeitsmarkt vorbereiten, wie zum Beispiel mit der Arbeitsagentur, mit dem Welcomecenter oder die VDI-Recruiting-Tage.

Dieser erste Monat war ein voller Monat mit vielen Erlebnissen, die mir viel geholfen haben, mein Deutsch zu verbessern, und mich auf die Arbeitssuche vorbereitet haben.

Ioanna Toumpanou, 27 Jahre, Bsc. Bauingenieurin aus Nafpaktos, Griechenland
Ioanna Toumpanou, 27 Jahre, Bsc. Bauingenieurin aus Nafpaktos, Griechenland