Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Ich suche eine Arbeitsstelle in der technischen Abteilung.

Drei Monate sind schon vorbei und ich fühle mich, als ob ich ein Jahr in Frankfurt gewohnt hätte. Einerseits lerne ich täglich Zuhause und im Unterricht Deutsch, anderseits bewerbe ich mich um Stellen, die interessante Aufgaben und passende Qualifikationen bieten. Es ist immer schwierig, zwei wichtige zeitverbrauchende Tätigkeiten gleitzeitig zu machen, nichtsdestotrotz verbessern wir unsere Deutschkenntnisse und auch die Bewerbungsunterlagen. Im Vergleich zu meinem Heimatland haben wir in Spanien keine Kultur des Anschreibens, deswegen finde ich diesen Teil des Bewerbungsprozesses am wichtigsten.

Durch die Erfahrung bei der VDI-Karrieremesse in Mannheim war ich mehr als vorbereitet für die nächste Jobmesse, die in Frankfurt am 24. März war. Dort konnte ich noch einmal mit verschiedenen Firmen sprechen, die sehr offen für neue Mitarbeiter sind. Für mich ist es wichtig, eine Arbeitsstelle in einer technischen Abteilung zu finden. Ich weiß, dass das am Anfang schwierig ist, aber ich glaube, dass man hier in Deutschland viele Chancen hat. Während der Messe habe ich mit vielen gesprochen und auch viele Fragen beantwortet. Die Firmen wollen wissen, welche Programme wir benutzen und was unser Wunschbereich ist, wo man sich weiterentwickeln möchte. Auch bin ich sicher, dass meine Deutschkenntnis besser sind, weil ich dort fließend gesprochen habe und fast alles, was ich sagen wollte, erfolgreich kommunizieren konnte. Nach der Messe habe ich vier telefonische Gespräche und drei Termine im April bekommen. Im April kommen viele wichtige Herausforderungen, nicht nur die C1-Prüfung, sondern auch die Gelegenheit, erfolgreiche Vorstellungsgespräche zu machen.

Im Unterricht haben wir einen neuen Schritt erreicht, weil der Wortschatz anspruchsvoller wird. Durch die Vorbereitung der C1-Prüfung kann ich mehr lernen und trainiere auch mein Ohr mit Hilfe von Audio-Dateien. Durch alle diese Erfahrungen habe ich bemerkt, dass ich mehr Deutsch als am Anfang des Stipendiums kann.

Javier Lopez Carillo, 28 Jahre, Bsc. Maschinenbauingenieur (Automobiltechnik) aus Madrid
Javier Lopez Carillo, 28 Jahre, Bsc. Maschinenbauingenieur (Automobiltechnik) aus Madrid