Home Kontakt Standorte Hilfe English

Aktuelles aus dem Bankhaus Metzler

Gerhard Wiesheu vom Bankhaus Metzler überreicht den NIPPON CINEMA AWARD

31.5.2016 Zum Abschluss des 16. Nippon Connection wurden am 29. Mai 2016 im Künstlerhaus Mousonturm in Frankfurt am Main die Preise verliehen. Die renommierteste Auszeichnung, der zum zwölften Mal vergebene und vom Frankfurter Bankhaus Metzler mit 2.000 EUR dotierte NIPPON CINEMA AWARD, ging an den komödiantischen Gangsterfilm RYUZO AND THE SEVEN HENCHMEN von Takeshi Kitano. Lesen Sie mehr

Metzler Private Banking: Investment-Strategie 2016

11.5.2016 „Die historisch niedrigen Zinsen bieten immer weniger Spielraum für Kursgewinne bei Anleihen. Damit ist die Stoßdämpferfunktion, die Anleihen bei der Portfoliokonstruktion lange innehatten, stark geschwächt“, so Emmerich Müller, Partner des Bankhauses Metzler und verantwortlich für das Private Banking.

Für Frank Naab, Leiter des Portfoliomanagements bei Metzler Private Banking, sind europäische Aktien weiterhin attraktiv. Bei US-amerikanischen Dividendentiteln fehlt Naab hingegen die Kursfantasie.


Frank Naab, Leiter Portfoliomanagement Metzler Private Banking

Lesen Sie mehr in der Pressemitteilung.

Jahrespressegespräch: Metzler mit gutem Start ins neue Geschäftsjahr

25.5.2016 „Wir hatten einen guten Start ins neue Jahr und sind für die Entwicklung unserer Kerngeschäftsfelder im Jahr 2016 optimistisch gestimmt“, so Emmerich Müller, Partner des Bankhauses Metzler, anlässlich des Jahrespressegesprächs 2016 in Frankfurt am Main. Metzler sei auf Verlässlichkeit, Nachhaltigkeit und Kontinuität ausgerichtet. Zentraler Erfolgsfaktor in allen Bereichen bleibe die Unabhängigkeit. So könne Metzler ausschließlich im Sinne der Kunden agieren, betonte Müller, der über ein erfolgreiches Geschäftsjahr berichtete.

Zur Pressemitteilung

markt:aktuell: Weltwirtschaft mit überwiegend positiven Signalen – Risiko Brexit

18.4.2016 Am 23. Juni stimmen die Briten über einen Verbleib Großbritanniens in der EU ab. In seinem Ausblick für das zweite Quartal analysiert Chefvolkswirt Edgar Walk das mit einem möglichen Brexit verbundene Risiko für die Weltwirtschaft. Der Skepsis vieler Marktteilnehmer gegenüber der wirtschaftlichen Großwetterlage stellt er positive Fundamentaldaten aus den USA, China und der Eurozone gegenüber. Warum die Zeichen seiner Ansicht nach – unter dem Vorbehalt des britischen Votums – also eher wieder auf Wachstum stehen, erläutert Walk im markt:aktuell-Video.


Weitere Presse-Informationen