Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
23.3.2018

Die Unsicherheit über die globalen Wachstumsperspektiven kehrt zurück

Im Handelskonflikt zwischen den USA und China könnte es nicht nur um wirtschaftliche „Gerechtigkeit“ gehen, sondern auch um die zukünftige Machtverteilung in der Welt – so Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management. Walk rechnet daher damit, dass der Einfluss der Politik auf die Finanzmärkte in Zukunft stärker wird.

In China ist die Verschuldung seit der Finanzmarktkrise insgesamt rasant gestiegen, was oftmals ein Warnsignal für eine Finanzmarktkrise ist. Diese Gefahr dürfte allerdings sinken, da die Wirtschaftspolitik in China entgegengesteuert habe. Doch bleibe noch einiges zu tun.

markt:aktuell – Kapitalmarktausblick auf die 13. Kalenderwoche (PDF)