Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
29.11.2017

Japan: Geldpolitik

Die Amtszeit des amtierenden Präsidenten der Bank of Japan (BoJ), Haruhiko Kuroda, endet im März 2018. Unter Kuroda lockerte die BoJ ihre Geldpolitik weiter – bis hin zur Kontrolle der Rendite zehnjähriger Staatsanleihen, die sie bei 0 % verankerte. Die gute Wirtschaftslage und die reibungslose Zusammenarbeit von Kuroda mit Regierungschef Abe sprechen dafür, dass dieser am jetzigen Notenbankchef festhalten wird. Unabhängig davon scheint eine Abkehr von der ultralockeren Geldpolitik nicht in Sicht zu sein. 

markt:aktuell – Spezial: China (PDF)