Cookies

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite technisch oder rechtlich notwendig. Andere helfen uns, unser Onlineangebot stetig für Sie zu verbessern oder den Seitenbesuch für Sie komfortabler zu gestalten, indem Ihre Einstellungen gespeichert werden. Sie können Ihre Auswahl der akzeptierten Cookies individuell treffen und die Einstellungen jederzeit ändern. Weitere Informationen erhalten Sie unter Details.

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite technisch oder rechtlich notwendig.
*Sie können daher nicht abgewählt werden.

Um unsere Webseite für Sie weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen.

Diese Cookies sollen Ihnen die Bedienung der Seite erleichtern. So können Sie beispielsweise Ihre Einstellungen 30 Tage lang speichern lassen.

Globale Dividendenwerte

Dividendenstarke Aktien bieten attraktive Renditen im Niedrigzinsumfeld

Metzler: Unmittelbare Entscheidung - nahe am Börsengeschehen

Im aktuellen Umfeld, das durch dauerhaft niedrige Zinsen geprägt ist, bieten sich Dividendenaktien als alternative Ertragsquelle an. Bei Dividendenstrategien profitieren Investoren gleich von zwei Ertragsquellen: regelmäßige Ausschüttungen und mögliche Kursgewinne. Dividendenstrategien tragen nicht zuletzt wegen der regelmäßigen Ausschüttungen erheblich zur Wertentwicklung eines Aktieninvestments bei. So stammt langfristig ein Drittel der Gesamterträge globaler Aktien aus reinvestierten Dividenden.

Zudem liefern regelmäßige Dividendenausschüttungen einen wichtigen Beitrag zur Stabilität eines Aktienportfolios. Denn in aller Regel entwickeln sich Dividenden deutlich stetiger als Unternehmensgewinne. Steigende Dividenden reduzieren zudem potenziell die Volatilität des Aktienkurses und ermöglichen damit auch Investoren mit einer niedrigeren Risikotoleranz einen relativ defensiven Einstieg in den Aktienmarkt.

In Abgrenzung zu klassischen Dividendenstrategien, fokussieren wir uns auf die Auswahl nachhaltig attraktiver Geschäftsmodelle und vermeiden bewusst „Dividend Traps“, also unattraktive Geschäftsmodelle, die sich allein durch eine optisch hohe Spot-Dividendenrendite auszeichnen.

Dividendendiversifikation: Die richtige Aktienauswahl entscheidet

Den Kern des Portfolios bilden attraktive Large Caps mit einer progressiven Dividendenpolitik. Herausragende Nebenwerte aus weltweiten Anlageregionen sowie Titel aus Asien und den Emerging Markets können beigemischt werden. Grundsätzlich favorisieren wir Investitionen in Unternehmen mit hoher Transparenz in Sachen Geschäftsführung und -entwicklung, die zuverlässige und nachhaltige Rentabilität bei solider Bilanz und nachhaltig steigender Dividende bieten können.

Hohe Dividendenausschüttungen und starkes Dividendenwachstum lassen in der Regel auf Unternehmen schließen, die nachhaltig mit ihren Finanzmitteln umgehen und ihren Unternehmenswert konsequent steigern. Zahlen Unternehmen zudem ihre Dividenden aus den laufenden Erträgen und schonen so die Unternehmenssubstanz, erhöhen sich die Chancen auf langfristig überdurchschnittliche, risikoadjustierte Renditen.

Neben dem Fokus auf Wachstumsaspekten zielt der Investmentansatz auf eine breite Diversifikation über Sektoren und Länder ab. Über den gesamten Investmentprozess hinweg integrieren wir zudem Nachhaltigkeitsaspekte.

Europa und USA: Attraktive Regionen für Dividendeninvestoren

Während europäische Aktien im historischen Vergleich höchste Dividendenrenditen bieten, liegt im Regionenvergleich das Dividendenwachstum der US-amerikanischen Aktien vorne. Mit einem globalen Investment können Investoren von beiden Entwicklungen profitieren.

Dividendenrendite in MSCI-Regionen
in %

Quelle: FactSet; Stand: 31.01.2021

Dividendenwachstum der vergangenen zehn Jahre in MSCI-Regionen
in %

Quelle: FactSet; Stand 31.01.2021

Erfolgreich kombiniert: Weltweite Dividende & Nachhaltigkeit

Mit der Strategie Metzler Global Dividend Sustainability bietet Metzler Asset Management ein Dividendenkonzept, das dem Investor die Partizipation an attraktiven Geschäftsmodellen mit einem überdurchschnittlichen Dividendenwachstum weltweit ermöglicht.

Ergänzend zu Finanzkennzahlen integrieren wir Aspekte aus den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) systematisch in den Anlageprozess. Durch Berücksichtigung der ESG1-Komponenten erhalten die Portfoliomanager ein genaueres und umfassenderes Bild von den Unternehmen. Dadurch lassen sich frühzeitig Nachhaltigkeitsrisiken identifizieren und entsprechend Risiken im Portfolio kontrollieren und reduzieren. Der Fokus liegt somit auf Aktien von Unternehmen mit langfristig orientierten Geschäftsmodellen, die durch eine höhere Planungssicherheit in der Lage sind, progressive Dividenden auszuzahlen.

Die Kombination, in Dividendentitel zu investieren und nachhaltige Unternehmensführung zu berücksichtigen, erweist sich als Stabilisator in Stressphasen. In turbulenten Kapitalmärkten entwickelten sich Dividenden in der Regel deutlich stetiger als Unternehmensgewinne. Gleichzeitig brachen Kurse nachhaltig orientierter Unternehmen in einer Krise weniger stark ein: Diese Unternehmen haben häufig Stärken in der Bilanz, der Free-Cashflow-Entwicklung und der Dividendenpolitik.

1 ESG steht für Environment, Social and Governance – also für Umwelt, Soziales und Unternehmensführung.

Metzlers globale Dividendenstrategie

Mit der internationalen Dividendenstrategie von Metzler investieren Sie in globale Aktien als attraktives Basisinvestment. Wir fokussieren uns auf dividendenstarke Qualitätsunternehmen, die sich durch solide Bilanzen mit hohen Liquiditätsbeständen auszeichnen. Da wir global investieren, können wir ohne regionale Beschränkungen die aussichtsreichsten Unternehmen selektieren und weltweit an zukunftsfähigen Geschäftsmodellen partizipieren. Die breite regionale Aufstellung lässt Investoren zudem von positiven Diversifikationseffekten profitieren.

Investmentprozess

Das Ziel unserer Dividendenstrategie ist ein Portfolio, mit dem sich in allen Marktphasen und unabhängig von der Zinsentwicklung gegenüber dem weltweiten Aktienmarkt risikoadjustierte Überrenditen und damit überdurchschnittliche Erträge für die Anleger erzielen lassen.

In einem ersten Schritt kommen Ausschlusskriterien zum Einsatz, die sich an mehr als 120 Normen und Konventionen orientieren; unter anderem am Globalen Pakt der Vereinten Nationen und an der Deklaration der Internationalen Arbeitsorganisation ILO (International Labour Organisation). Die Daten stammen primär von MSCI ESG Research. Bei sogenannten „very severe controversies“, also schwersten Verstößen gegen eine dieser Normen, schließen wir das Unternehmen aus dem Anlageuniversum aus.

Das verbliebene Anlageuniversum umfasst Unternehmen jeder Marktkapitalisierung, die sich durch eine aktionärsfreundliche und zugleich nachhaltige Dividendenpolitik auszeichnen. Mittels quantitativer und qualitativer Auswahlfaktoren reduzieren wir das investierbare Universum und wählen geeignete Investments aus.

Quantitative Faktoren

Die Ergebnisse einer quantitativen Analyse tragen dazu bei, das investierbare Universum deutlich zu reduzieren. Dabei liegt unser Schwerpunkt auf Faktoren wie erwarteter Dividendenrendite, Gewinnstabilität und Gewinnkorrekturen. Das Ergebnis ist ein Ranking der Einzeltitel, das aber nicht automatisch zum Kauf oder Verkauf der entsprechenden Aktien führt. Die Entscheidung, Positionen im Portfolio auf- oder abzubauen, treffen unsere Portfoliomanager immer diskretionär und nie ausschließlich anhand von quantitativen Ergebnissen.

Qualitative Einzeltitelauswahl

Unserer Einzeltitelauswahl liegen klare Anlagekriterien zugrunde. Wir bevorzugen Investments in Unternehmen mit sich sehr stabil entwickelnden Gewinnen und Cashflows sowie steigender Ausschüttungsquote. Die Einzeltitelselektion ist hierbei die wichtigste Quelle für Überschussrenditen und basiert auf der fundamentalen Unternehmensanalyse, und vor allem auf den folgenden qualitativen Kriterien:

  • Gewinnentwicklung
  • Geschäftsmodell
  • Management
  • Bilanzstruktur
  • Substanz
  • Ertragsentwicklung
  • Wachstumsperspektiven
  • Margenentwicklung.

Zudem nutzen wir den direkten Kontakt zum Management des Unternehmens, um die jeweilige Unternehmensstrategie einzuschätzen.

Die Gewichtung der ca. 70 bis 90 ausgewählten Geschäftsmodelle zielt auf die Konstruktion eines diversifizierten und ausgewogenen Portfolios ab. Um übermäßige oder unbeabsichtigte Risiko-Exposures zu vermeiden, analysieren wir mit unserem proprietären QbrickS®-Ansatz neben regionalen und sektoralen Risiken insbesondere Investmentstil-Faktoren sowie ESG-Ausprägungen. Dies unterstützt den Portfoliomanager dabei, seine Rolle als risikobewusster Stock-Picker auszufüllen.

  

Metzler-Dividendenstrategie für institutionelle Investoren

Die Strategie des Metzler Global Dividend Sustainability lässt sich nach Ihren individuellen Anforderungen in einem Spezialfonds umsetzen.

Download-Dokumente

Das Portfoliomanagement

Ulf Plesmann, Portfoliomanager
Ulf Plesmann

Co-Head Equities

Fynn Batterfeld, Portfoliomanager bei Metzler Asset Management, verantwortlich für globale Aktienstrategien.
Fynn Battefeld

Portfoliomanager

Steffen Tolzien, Portfoliomanager im Team Equities des Metzler Asset Managements
Steffen Tolzien

Portfoliomanager

Ihr persönlicher Kontakt

Wichtiger Hinweis

Sie werden auf die Startseite des Bereichs Asset Management weitergeleitet.

Sie werden auf die Startseite des Bereichs Asset Management weitergeleitet.

Sie werden auf die Startseite des Bereichs Asset Management weitergeleitet.

Abbrechen

Nutzungsbedingungen/rechtliche Hinweise

Werbeinformation der Metzler Asset Management GmbH

Diese Unterlage der Metzler Asset Management GmbH (nachfolgend zusammen  mit den verbundenen Unternehmen im Sinne von §§ 15 ff. AktG „Metzler“  genannt) enthält Informationen, die aus öffentlichen Quellen stammen, die wir für verlässlich halten. Metzler übernimmt jedoch keine Garantie für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen. Metzler behält sich unangekündigte Änderungen der in dieser Unterlage zum Ausdruck gebrachten Meinungen, Vorhersagen, Schätzungen und Prognosen vor und unterliegt keiner Verpflichtung, diese Unterlage zu aktualisieren oder den Empfänger in anderer Weise zu informieren, falls sich eine dieser Aussagen verändert hat oder unrichtig, unvollständig oder irreführend wird.

Diese Unterlage dient ausschließlich der Information und ist nicht auf die speziellen Investmentziele, Finanzsituationen oder Bedürfnisse individueller Empfänger ausgerichtet. Bevor ein Empfänger auf Grundlage der in dieser Unterlage enthaltenen Informationen oder Empfehlungen handelt, sollte er abwägen, ob diese Entscheidung für seine persönlichen Umstände passend ist, und sollte folglich seine eigenständigen Investmententscheidungen, wenn nötig mithilfe eines Anlagevermittlers, gemäß seiner persönlichen Finanzsituation und seinen Investmentzielen treffen.

Vergangenheitswerte sind keine Garantie für zukünftige Wertentwicklung. Es kann daher nicht garantiert, zugesichert oder gewährleistet werden, dass ein Portfolio die in der Vergangenheit erzielte Wertentwicklung auch in Zukunft erreichen wird. Eventuelle Erträge aus Investitionen unterliegen Schwankungen; der Preis oder Wert von Finanzinstrumenten, die in dieser Unterlage beschrieben werden, kann steigen oder fallen. Im Übrigen hängt die tatsächliche Wertentwicklung eines Portfolios vom Volumen des Portfolios und von den vereinbarten Gebühren und fremden Kosten ab.

Bei den in dieser Unterlage eventuell enthaltenen Modellrechnungen handelt es sich um beispielhafte Berechnungen der möglichen Wertentwicklungen eines Portfolios, die auf verschiedenen Annahmen (z. B. Ertrags- und Volatilitätsannahmen) beruhen. Die tatsächliche Wertentwicklung kann höher oder niedriger ausfallen – je nach Marktentwicklung und dem Eintreffen der den Modellrechnungen zugrunde liegenden Annahmen. Daher kann die tatsächliche Wertentwicklung nicht gewährleistet, garantiert oder zugesichert werden.

Metzler kann keine rechtliche Garantie oder Gewähr abgeben, dass eine Wertuntergrenze gehalten oder eine Zielrendite erreicht wird. Daher sollten sich Anleger bewusst sein, dass möglicherweise in dieser Unterlage genannte Wertsicherungskonzepte keinen vollständigen Vermögensschutz bieten können. Metzler kann somit nicht garantieren, zusichern oder gewährleisten, dass das Portfolio die vom Anleger angestrebte Entwicklung erreicht, da ein Portfolio stets Risiken ausgesetzt ist, welche die Wertentwicklung des Portfolios negativ beeinträchtigen können und auf welche Metzler nur begrenzte Einflussmöglichkeit hat.

Insbesondere kann nicht garantiert, zugesichert oder gewährleistet werden, dass durch ESG-Investments tatsächlich die Rendite gesteigert und/oder das Portfoliorisiko reduziert wird. Ebenso kann aus dem Ziel des „verantwortlichen Investierens“ (Definition entsprechend den BVI-Wohlverhaltensregeln) keine zivilrechtliche Haftung seitens Metzler abgeleitet werden. Die Nachhaltigkeitsberichte und weitere Informationen zur CSR-Strategie der Metzler-Gruppe sind einsehbar unter www.metzler.com/konzern-nachhaltigkeit. Informationen zu Nachhaltigkeit bei Metzler Asset Management unter www.metzler.com/esg.  

Diese Unterlage ist kein Angebot oder Teil eines Angebots zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten, noch stellt diese Unterlage eine Grundlage für irgendeinen Vertrag oder irgendeine Verpflichtung dar. Weder Metzler noch der Autor haften für diese Unterlage oder die Verwendung ihrer Inhalte. Kaufaufträge können nur angenommen werden auf der Grundlage des geltenden Verkaufsprospektes, der eine ausführliche Darstellung der mit diesem Investment verbundenen Risiken enthält, des geltenden Basisinformationsblatts (PRIIPs) sowie des geltenden Jahres- und Halbjahresberichts. Diese und alle anderen relevanten Pflichtunterlagen, einschließlich des Prozesses zur Beilegung von Beschwerden über den Fonds sind auf www.metzler.com/fonds und www.universal-investment.com/en/Corporate/Compliance/Ireland/ verfügbar.

Dem Anleger steht das Recht auf eine Musterfeststellungsklage nach § 606 ZPO und auf Durchführung eines Ombudsverfahrens vor dem BVI zu. Es gilt das Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz (KapMuG).

Es kann jederzeit beschlossen werden, die Vereinbarungen über den grenzüberschreitenden Vertrieb zu beenden. In einem solchen Fall werden die Anleger über diese Entscheidung informiert und erhalten die Möglichkeit, ihre Anteile zurückzugeben.

Die Verwaltung der irischen OGAW-Sondervermögen obliegt derUniversal-Investment Ireland Fund Management Limited in Dublin. Die Verwaltungsgesellschaft hat bei der Erstellung der Werbeunterlage nicht mitgewirkt und ist für deren Inhalte auch nicht verantwortlich, vorbehaltlich aller anwendbaren Gesetze und aufsichtsrechtlichen Anforderungen.

Ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Metzler darf/dürfen diese Unterlage, davon gefertigte Kopien oder Teile davon nicht verändert, kopiert, vervielfältigt oder verteilt werden. Mit der Entgegennahme dieser Unterlage  erklärt sich der Empfänger mit den vorangegangenen Bestimmungen einverstanden.

Sonstige Hinweise zu verwendeten Indizes, Ratings und sonstigen Kennzeichnungen

Die Fondskennzahlen und -ratings („die Informationen“) von MSCI ESG Research LLC („MSCI ESG“) liefern Umwelt-, Sozial- und Governance-Daten in Bezug auf die zugrunde liegenden Wertpapiere in mehr als 31.000 Multi-Asset-Klassen-Publikumsfonds und ETFs weltweit. MSCI ESG ist ein eingetragener Anlageberater gemäß dem US Investment Advisers Act von 1940. Die Materialien von MSCI ESG wurden weder bei der US-amerikanischen SEC noch bei einer anderen Aufsichtsbehörde eingereicht oder von diesen genehmigt. Keine der Informationen stellt ein Angebot dar zum Kauf oder Verkauf oder eine Werbung oder Empfehlung eines Wertpapiers, eines Finanzinstruments oder eines Produkts oder einer Handelsstrategie, noch sollten sie als Hinweis oder Garantie für eine zukünftige Wertentwicklung, Analyse, Prognose oder Vorhersage angesehen werden. Keine der Informationen kann dazu verwendet werden, um zu bestimmen, welche Wertpapiere zu kaufen oder zu verkaufen sind oder wann sie zu kaufen oder zu verkaufen sind. Die Informationen werden in der vorliegenden Form zur Verfügung gestellt, und der Nutzer der Informationen übernimmt das volle Risiko, das mit der Nutzung der Informationen oder der Erlaubnis hierzu verbunden ist.